stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30010203040506

Richard O´Brien´s Rocky Horror Show - Live 2020

24. November 2020
19:30 Uhr

» details

Lebenssituationen

Bürgerinnen und Bürger können Möblierung der Marktstraße mitbestimmen

Fünf verschiedene Modelle von Bänken sowie von Blumenkübeln mit unterschiedlicher Bepflanzung schmücken derzeit die mittlere Marktstraße. Nun möchte die Stadt Oberhausen erfahren, welche Bänke, Kübel und Bepflanzungen den Bürgerinnen und Bürgern gefallen. Außerdem soll ermittelt werden, wie sich dieses Mobiliar im Hinblick auf möglichen Verschleiß verhält. Als Material sind Beton und Holz miteinander kombiniert.

Schweres Gerät war nötig, um die bis zu 450 Kilogramm wiegenden Bänke an Ort und Stelle zu platzieren, v.l.: Selina Marquardt und Jana Stolz (Floristeria), Frank Wrobel (Stadtsparkasse), Stefanie Thönissen (Citymanagement), Karsten Woidtke (WBO) sowie Innenstadt-Berater Michael Grundmann (Innenstadt-Berater). (Foto: Stadt Oberhausen)

Bänke und Kübel sind mit Nummern von eins bis fünf nummeriert, ebenso mit einem  QR-Code, so dass Passantinnen und Passanten mit Hilfe eines Smartphones die Internetseite aufrufen können, auf der einige wenige Fragen zur Bewertung der Objekte stehen. Zudem kann der Fragebogen direkt im Stadtteilbüro auf der Marktstraße 97 ausgefüllt werden. Die Öffnungszeiten des Büros sind: dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 13 Uhr sowie donnerstags von 15 bis 18 Uhr.

Die Auswertung der Fragebögen soll wichtige Hinweise für die zukünftige und umfangreichere Ausstattung der gesamten Marktstraße geben. Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität der Marktstraße zu verbessern.

 

Innenstadt-Berater Michael Grundmann und Stefanie Thönissen vom Citymanagement halten die Versuchsanordnung und die hoffentlich rege Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger für einen wichtigen Schritt. Grundmann: „Mittelfristig müssen wir sehen, dass der urbane Charakter der Stadt zurückkehrt und wir die Innenstadt vielfältiger gestalten. Dazu gehören neben individuellen Geschäften oder Institutionen wie zum Bespiel das neue Lehrerseminar auch eine optische Aufwertung und die Aufenthaltsqualität.“ Möglich wurde das Ganze durch ein Sponsoring der WBO, der Stadtsparkasse und des Blumengeschäfts Floristeria auf der Langemarkstraße.

Infos, Fotos der Bänke und Kübel sowie den Fragebogen finden interessierte  auf der Internetseite www.obhsn.de/stadtmoebel