stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
01020304050607

Miners Oberhausen vs. HC Köln-West Rheinos

22. September 2018
18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Stadtplanung

Stadtteilprojekt Lirich

Bild: Ziegelei in LirichGeschichte

Die erste urkundliche Erwähnung Lirichs geht auf das Jahr 972 zurück. Lirich war bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts eine Heidelandschaft, durch die die Emscher floss. Die Bauernschaft Lirichs bestand zu der Zeit nur aus wenigen Höfen (Wilmshof, Bonnemannshof, Uhlenbrockshof, Heyermannshof, Wüllenweberhof, Baumeisterhof, Hagemannshof).

1850 wurde die Zeche Concordia gegründet und in den folgenden Jahren bis zur Schließung im Jahre 1968 erweitert. Die Zeche selber aber auch der Wohnungsbau der Zechengesellschaft sowie die Ansiedlung von kohleverarbeitenden Industrieanlagen haben Lirich deutlich geprägt. Die Bevölkerung wuchs rasch an und die Heidelandschaft wurde zunehmend bebaut. Zur Jahrhundertwende wurde dann auch die Emscher umgelegt und begradigt sowie zeitgleich der Rhein-Herne-Kanal gebaut.

Nach der Zechenschließung hat der Stadtteil abermals einen rapiden Wandel vollzogen. Die Spuren der Zeche sind nur noch punktuell in Lirich zu finden. Den Platz der Industrieanlagen haben beispielsweise das Bero-Einkaufszentrum, das Zentrum Altenberg und das Rheinische Industriemuseum, die Gemeinschaftsmüllverbrennungsanlage, Gewerbeansiedlungen und Grünflächen eingenommen.

Die Geschichte Lirich lebendig erlebbar zu machen, ist ein Ziel des Stadtteilprojektes Lirich. Für die älteren Menschen, die selbst auf die Geschichte Lirichs als Teil ihres eigenen Lebens zurückschauen können, ist es ein wichtiger Rückblick. Für junge Menschen bietet es die Chance einen Blick auf ein völlig anderes Lirich zu werfen, als das, was sie kennen. Für die Identität eines Stadtteils und für die Identifikation der Bewohner und Bewohnerinnen mit dem Stadtteil spielt die Geschichte, die sich dort ereignet hat eine wesentliche Rolle. Um die Geschichte Lirichs aufzuarbeiten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, hat sich daher im Rahmen des Stadtteilprojektes Lirich der Arbeitskreis Geschichte gebildet.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Fachbereich 5-1-30 Quartiersplanung
Stadtteilbüro Lirich
Marktstraße 97
46045 Oberhausen
Telefon: 0208 884860-22
Fax: 0208 884860-10
E-Mail: stadtteilbuero.lirich@oberhausen.de

Mehr zum Thema

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt