stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
01020304050607

Lebenssituationen

Initiative Pflegeberufe Oberhausen

 

Zurzeit herrscht ein Mangel an Pflegekräften. Pflegeinrichtungen wie Altenheime, ambulante Pflegedienste und Krankenhäuser sind davon akut betroffen. Der demografische Wandel wird diese Betroffenheit in Zukunft noch weiter verstärken.

Wir, die Mitglieder des IPO - Initiative Pflegeberufe Oberhausen, fühlen uns dazu verpflichtet die Zukunft, also die Nachwuchsfrage zu optimieren und zu sichern, die Vorbehalte der Gesellschaft aufzuheben, gezielt über diesen wichtigen zukunftsweisenden Beruf zu informieren und die breit gefächerten Karrieremöglichkeiten aufzuzeigen.

Ziele sind die Erhöhung der Ausbildungsquote und Aktivierung neuer Zielgruppen für Pflegeberufe, Entwicklung von Methoden und Strategien zur Wertschätzung der Mitarbeiter*innen sowie gezielte Öffentlichkeitsarbeit z.B. zur Vermittlung der Verdienstmöglichkeiten, Arbeitszeitmodelle, Arbeitsplatzaussichten.

Pflegebranche bietet vielseitige Jobs mit guter Zukunftsperspektive

Wissenswerte Info-Broschüre der „Initiative Pflegeberufe Oberhausen“

Der Traum vieler junger Menschen, im OP oder auf einer Intensivstation zu arbeiten, die Leitung einer Station zu übernehmen oder als Lehrer(in) in der Pflege eigene Erfahrungen an junge Menschen weiterzugeben, ist gar nicht so unrealistisch, wie manche Schülerinnen und Schüler denken. Die „Initiative Pflegeberufe Oberhausen“ (IPO), ein Netzwerk von über 19 Partnern aus den Pflegebereichen Oberhausens, hat jetzt eine 32 Seiten starke Informationsbroschüre erstellt, welche die Ein- und Aufstiegsmöglichkeiten in einer zukunftsorientierten Branche zusammenfasst. „Wir möchten schon frühzeitig über die anspruchsvollen und vielseitigen Tätigkeiten in der Pflege informieren, denn Fachkräfte sind sehr begehrt“, sagt Britta Costecki, Leiterin des Bereiches Chancengleichheit der Stadt Oberhausen, die die Koordination dieses Initiativ-Gedankens übernommen hat.

So enthält die Broschüre Infos zu Ausbildungsdauer und -vergütung, weist auf das duale Studium hin, listet Pflegeschulen und Ausbildungsbetriebe auf. „Es ist wirklich für jeden etwas dabei“, erklärt Helmut Topel, Schulleiter der Pflegeschule Duisburg e.V. In den zurückliegenden Wochen hat er verstärkt Folgendes beobachtet: „Es herrscht viel Unwissen über die vielen Chancen dieser hochwertigen Berufe. Wir möchten informieren und dazu animieren, sich zukunftsorientiert aus- und weiterzubilden oder umschulen zu lassen.“

Eine, die den Weg in die Pflegebranche gewählt hat, ist Vanessa Sökeland. Schon frühzeitig hat die Abiturientin des Heinrich-Heine-Gymnasiums (Jahrgang 2010) ihr soziales Interesse erkannt. Sie absolvierte verschiedene Praktika und ließ sich schließlich an der Fachhochschule Münster zur Pflege-Expertin ausbilden. In diesem Jahr steht ihr erster Kurs vor der Examensprüfung. „Die Anforderungen sind komplex, man trägt viel Verantwortung. Doch selbst Genesungsprozesse voranzutreiben, das ist einfach wunderbar“, sagt Sökeland.

Für Britta Costecki steht fest: „Es steht außer Frage, dass der demografische Wandel sowie der medizinische Fortschritt in naher und ferner Zukunft hervorragende Job-Perspektiven in der Pflege für junge Menschen, aber auch für Wiedereinsteiger, wie etwa für Frauen nach einer Familienzeit, bieten.“

Die Broschüre „Ausbildung Pflegefachfrau/ Pflegefachmann“ der IPO ist ab sofort beim Bereich Chancengleichheit der Stadt Oberhausen erhältlich: Schwartzstraße 73, 46045 Oberhausen.


Weitere Informationen zur Initiative Pflegeberufe für Oberhausen:

Flyer  Initiative Pflegeberufe Oberhausen
 Broschüre Initiative Pflegeberufe Oberhausen
Pflegeberufe "Klick"

 


IPO Mitglieder neben der Stadt Oberhausen:

Agentur für Arbeit Oberhausen 

Jobcenter Oberhausen 

AOK Rheinland

Arbeiterwohlfahrt Oberhausen/ Bildungsinstitut Pflege 

Regionalagentur MEO 

Krankenpflegeschule Duisburg e.V./ Das Bildungszentrum 

Pro wohnen international e.V. 

Evangelisches Klinikum Niederrhein 

Seniorenzentrum Abendfrieden 

Ategris Fachschule für Gesundheitsberufe 

ArbeiterSamariterBund ASB 

Evangelisches Krankenhaus Oberhausen 

Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung OWT 

St. Elisabeth Bildungsinstitut 

AMEOS Einrichtungen Oberhausen 

Katholische Schule für Pflegeberufe Essen gGmbH 

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Chancengleichheit
Leben im Alter
Nese Özcelik
Schwartzstraße 73
46045 Oberhausen
Tel.: 0208 825-3967
Fax: 0208 825-5030
E-Mail: nese.oezcelik@oberhausen.de