stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282901

Lebenssituationen

Stadtteilentwicklung Osterfeld

Freiraumentwicklungskonzept

Die großen Osterfelder Grünflächen und Parks (Garten Osterfeld, Revierpark Vonderort) sowie die bestehenden kleinteiligen Grünstrukturen und Grüntrassen weisen Defizite in der Vernetzung und Nutzbarkeit für die Bürgerinnen und Bürger auf.

Der Garten Osterfeld entspricht in seiner Qualität und Ausstattung nicht den heutigen Ansprüchen der örtlichen Nutzergruppen an Freiräume für die Freizeitgestaltung und Erholung. Die Angebote für Freizeit und Erholung im Revierpark Vonderort sind teilweise in die Jahre gekommen, erneuerungsbedürftig oder in ihren vorgesehenen Funktionen nicht mehr nutzbar.

Die Vernetzung des bebauten Raums mit den Freiräumen im Programmgebiet ist nur unzureichend vorhanden. Kleinere Grünflächen und Parkflächen z.B. in Osterfeld Mitte und im Quartier Eisenheim/ Heide weisen eine geringe Qualität als Aufenthalts-, Erholungsorte und Wegeverbindungen auf. Die kleinteiligen Flächen erscheinen teilweise als solitäre Bereiche und sind nicht als Verbund wahrnehmbar. Die ökologischen Potentiale der Freiflächen im sonst dicht besiedelten Programmgebiet sind aufzugreifen, zu stärken und zu entwickeln.

In diesem Zusammenhang wurde die Erarbeitung eines Freiraumentwicklungskonzepts (nach Nr.9 Abs.1d FRL 2008), das Maßnahmen aufzeigt die Freizeit und Naherholungsorte im Programmgebiet den heutigen Bedürfnissen anzupassen, beauftragt. Ziel ist die Erarbeitung von Maßnahmen zur besseren Verknüpfung der Freiräume untereinander und mit den bebauten Bereichen des Programmgebiets. Gleichzeitig sind die ökologische und klimatische Aufwertung des Raums sowie die Optimierung von Platzgestaltungen Zielvorstellungen des Konzeptes.

Das Freiraumentwicklungskonzept soll in einem partizipativen Ansatz die Ansprüche der BewohnerInnen an den Freiraum als Freizeit- und Naherholungsfläche im Programmgebiet erarbeiten. In diesem Sinne ist eine intensive Akteurs- und Bürgerbeteiligung geplant, damit die Planungen möglichst bürgernah entwickelt werden.

Parallel zur Aufstellung des Freiraumentwicklungskonzepts Osterfeld wird im Rahmen des Stadterneuerungsprozesses Oberhausen Osterfeld ein (Nah-) Mobilitätskonzept aufgestellt. Wesentliche Analyseschritte und Beteiligungsverfahren werden somit sinnvoll aufeinander abgestimmt.


Aktuelles

30.01.2017       1. Beteiligungsveranstaltung, 17-20 Uhr, Aula der Gesamtschule Osterfeld

(im Downloadbereich befindet sich der Flyer zur Veranstaltung)

25.04.2017       2. Beteiligungsveranstaltung 18-21. Uhr, Aula der Gesamtschule Osterfeld

Sept./Okt.        3. Beteiligungsveranstaltung/Abschlusspräsentation