Sexuelle Gesundheit

Aktuelles

MPX-Viren (Affenpocken)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit Mai 2022 vermehren sich die Infektionszahlen der MPX-Viren, den sogenannten Affenpocken, in Deutschland. Mittlerweile haben wir auch die ersten Fälle in Oberhausen.

MPX-Viren können bei engen Körperkontakt von Mensch zu Mensch übertragen werden, wie zum Beispiel beim Sex. Symptome können (schmerzhafte) Hautveränderungen z.B. Pickel, Blasen, Ausschlag im und am Genital-/Analbereich, an den Händen, Füßen, der Brust und dem Gesicht oder im Mund sein. Allgemeine Krankheitszeichen wie Fieber, Kopf-, Muskel- und Rückenschmerzen sowie geschwollene Lymphknoten können auch auftreten. Die Symptome treten 5 bis 21 Tage nach Kontakt mit dem Virus auf, können jedoch auch ausbleiben oder sehr leicht verlaufen.

Gerne beraten wir Sie rund um das Thema MPX-Viren anonym, vertraulich und vorurteilsfrei unter 0208 825 2597 oder über sti@oberhausen.de.

Für weitere Informationen zu den Übertragungswegen, Symptomen, dem Verlauf der Infektion und Schutzmöglichkeiten empfehlen wir Ihnen folgende Internetseiten:


Beratungs- und Untersuchungsstelle für HIV, Aids und sexuell übertragbare Infektionen (STI)

Wir braten Sie kostenfrei, vertraulich, anonym und vorurteilsfrei zu den Themen

  • HIV, Aids und weiteren sexuell übertragbaren Infektionen
  • Übertragungswege und Schutzmöglichkeiten (z.B. Kondomgebrauch oder PrEP)
  • Sexualität und Ihre Sexuelle Gesundheit

Die Beratung ist an Ihnen und Ihren Fragen und individuellen Bedürfnissen angepasst und kann persönlich, telefonisch oder per Mail erfolgen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Zudem untersuchen wir kostenfrei, vertraulich und anonym auf HIV und sexuell übertragbaren Infektionen wie Syphilis, Chlamydien und Gonokokken (Tripper).

Einen Termin können Sie telefonisch unter 0208 825 2597 oder hier online vereinbaren.


Prävention

Für Schulen und außerschulischen Jugendgruppen bietet die Beratungsstelle sexualpädagogische Präventionsveranstaltungen mit dem Schwerpunkt HIV, Aids und weitere sexuell übertragbare Infektionen an.

Ziel der Veranstaltungen ist es, die Infektionen vorzustellen, Wissen über die Übertragungswege, den Verlauf und die Behandlung zu vermitteln und die Kommunikationsfähigkeit über Schutzmaßnahmen und Sexualität zu fördern und Diskriminierung abzubauen.


Team

HIV- und STI-Koordination, Beratung und Prävention

Lena Steverding
Sozialarbeiterin (B.A.)

Labor

Dagmar Kotschy
Med.- techn. Assistentin

Vanessa Schulz
Med.- techn. Assistentin

Kontakt

Beratungs- und Untersuchungsstelle für HIV, Aids und STI
Tannenbergstr. 11-13
Raum 0.06
46045 Oberhausen
Tel.: 0208 825 2597 
E-Mail: sti@oberhausen.de

online Terminvereinbarung 

Downloads