Projektübersicht

Die Stadt Oberhausen befindet sich seit 2022 in einer Strategiephase für das Thema Smart City. Ein richtungsweisendes Strategiepapier ist derzeit noch in Arbeit, jedoch wurden bereits erste Maßnahmen beschlossen, die im Rahmen des Förderprogrammes „MPSC“ finanziert werden.

Zielsetzung: Die Digitalisierung schreitet im Alltag immer weiter voran. Insbesondere älteren Bürgerinnen und Bürgern kann es schwer fallen, mit den digitalen Neuerungen mitzuhalten. Hierfür ist es geplant ein interaktives Programm für Seniorinnen und Senioren zu Folgen und Chancen der Digitalisierung anzubieten. Quartiersbüros machen Chancen erlebbar und gehen auf Bedürfnisse in und nach der Pandemie ein.

Dauer: Die Umsetzung des Projektes ist ab Herbst 2022 vorgesehen und wird voraussichtlich bis Ende Juni 2023 andauern.

Handlungsfelder: Beteiligung, Bildung, Gesundheit

Zielsetzung: Anwohnerinnen und Anwohner können ihr Quartier konkret planen und Projekte entwickeln. Über aufsuchende Beteiligung und Nachbarschaftspanel werden gesamtgesellschaftlich repräsentativ Gruppen angesprochen. Die Beteiligung erfolgt über einen „Beteiligungsbus“. Dieser kommt zu den Bürgerinnen und Bürgern in das Quartier und ist technisch so ausgestattet, dass Beteiligung niederschwellig, transparent und digital durchgeführt werden kann. Eine smarte Tool-Box wird zusammengestellt (3D-Drucker, VR-Brillen, Smart Board etc.), die flexibel in Quartieren eingesetzt werden kann.

Für die Umsetzung der gemeinschaftlich entwickelten Ideen wird ein Projektfonds zu Stadtentwicklungs- und Smart City-Maßnahmen zur Verfügung stehen.

Dauer: Die Planung des Projektes findet in 2022 statt. Die Umsetzung ist ab 2023 geplant

Handlungsfelder: Beteiligung

Zielsetzung: Durch den Einsatz der Bluetooth Beacon-Technologie werden in Oberhausen aktuelle digitale Möglichkeiten und Trends im touristischen Markt ergänzt. Sehenswürdigkeiten werden digital abgebildet und den Besucherinnen und Besuchern erlebbar gemacht. Mittels eines mobilen Endgerätes (z. B. Smartphone) können Besucherinnen und Besucher auf zusätzliche Informationen rund um das touristische Angebot zugreifen. Durch den Einsatz der Technologie werden zukünftig auch auf Barrierefreiheit angewiesene Besucherinnen und Besucher angesprochen.

Dauer: Die Umsetzung des Projektes ist ab Herbst 2022 vorgesehen.

Handlungsfelder: Verkehr, Wirtschaft

Zielsetzung: Ein zielgenauer und souveräner Umgang mit kommunalen Daten ist die Grundlage für sinnvolle Entscheidungen. Um dies zu ermöglichen ist die Einrichtung einer „Offenen Urbanen Plattform“ geplant, in der eine zentrale Aggregation der vorhandenen Daten vorgenommen wird. Über strenge Rechte-, Zugangs- und Datenkonzepte wird sichergestellt, dass alle Daten sicher und DSGVO konform vorgehalten werden.

Dauer: Die Planung des Projektes findet in 2022 statt. Die Umsetzung und der fortlaufende Betrieb sind ab 2023 geplant.

Handlungsfelder: Daten

Zielsetzung: Um beliebte Ballungsräume als Publikumsmagneten zu unterstützen und die Attraktivität für Tourismus und Wirtschaft zu fördern, ist es wichtig, Besucheransammlungen an zentralen Stellen zu vermeiden. Moderne Sensorik hilft dabei, Staus z. B. auf dem Weg zu und von Veranstaltungen zu erkennen und steuern zu können. Der Besuch ansässiger Kulturveranstaltungen wird somit deutlich attraktiver. Erste Einsatzgebiete liegen im Raum der Haltestelle Neue Mitte sowie am Hauptbahnhof Oberhausen, da hier mit Besucherströmen von KöPi-Arena, CentrO. und Gasometer zu rechnen ist.

Dauer: Planung und Umsetzung sind ab 2023 geplant.

Handlungsfelder: Verkehr, Wirtschaft

Zielsetzung: Flexible und moderne Arbeitsformen werden in der modernen Arbeitswelt immer wichtiger, dies hat nicht zuletzt die Pandemie gezeigt. Oberhausen will hierfür als Kommune ein starkes Angebot schaffen und seine Attraktivität im kommunalen Wettbewerb steigern. Die Aufenthalts- und Lebensqualität soll durch Schaffung digitaler Infrastruktur sowie Raum- und Mobilitätsangebote für „Remote Work“ gesteigert werden. Leerstände sollen durch die Einrichtung von Bedarfs- und Büroflächen für Remote/Flex Office reduziert werden. Zudem sollen neue Wohn- und Arbeitsformen entwickelt werden, z. B. Coworking-Spaces, die tagsüber als Arbeitsfläche genutzt werden und abends als Bar oder Ort für Konzerte funktionieren.

Dauer: Planung und Umsetzung sind ab 2023 geplant.

Handlungsfelder: Verkehr, Wirtschaft, Umwelt

Zielsetzung: Modellprojekt als Testfeld für autonomes Fahren in einem geschlossenen Raum. Die ÖPNV-Trasse Oberhausen mit Fokus Neue Mitte soll hier als erstes Testfeld dienen (OB HBF – Neue Mitte – Sterkrade Bhf). Die Strecke kann als Zubringer zum sonstigen ÖPNV dienen, Freizeitangebote bequemer erreichbar machen und neue Quartiere autofrei anbinden.

Dauer: Planung und Umsetzung sind ab 2023 geplant.

Handlungsfelder: Verkehr, Wirtschaft, Umwelt

Kontakt

Stadt Oberhausen
Dezernat 4/Bürgerservice, öffentliche Ordnung, Personal und IT
Fachbereich 4-4-10-200/Smart City
Rathaus Sterkrade
Steinbrinkstr. 168 - 188
46145 Oberhausen
E-Mail: smartcity@oberhausen.de