stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930010203

Lebenssituationen

Geförderter Glasfaserausbau: 5. Call der Infrastrukturförderung

Projektbeschreibung

 

Aus einem ersten Markterkundungsverfahren in 2017 heraus wurden für Oberhausen etwa 300 unterversorgte Hausadressen ermittelt. Als Unterversorgung gilt hierbei eine Bandbreite von <30 Mbit/s („Weißer Fleck“). Zur Deckung dieser Versorgungslücken wurden der Stadt Oberhausen Fördergelder in Höhe von ca. 8,5 Mio. Euro, je zur Hälfte aus Bundes- und Landesmittel, bewilligt. Aus den ca. 300 Hausadressen heraus können bis zu 564 Haushalte und 62 Unternehmen profitieren.

Nach einem langwierigem Ausschreibungs- und Vergabeverfahren wurde in der Bietergemeinschaft epcan/MUENET ein leistungsfähiger Partner zur Projektumsetzung gefunden. Der Projektstart erfolgt unmittelbar nach dem Vertragsabschluss am 5. August 2020.

Die Projektlaufzeit ist auf 157 Wochen ausgelegt. Im Zuge des Projektes werden im Stadtgebiet ca. 70 Kilometer Glasfaserkabel verlegt.


Aktuelles (Stand: 9. Juli 2021)

Spatenstich zur Projektumsetzung

Der erste Spatenstich zum öffentlich geförderten Glasfaserausbau im 5. Call der Infrastrukturförderung ist erfolgt. Das Gesamtprojekt unterteilt sich in 6 Bauabschnitte. Beginnend im Oberhausener Süden, wird das Lichtsignal über die Mitte und den Osten Oberhausens zum Projektabschluss in den Oberhausener Norden geführt. Die Nutzung der neu errichteten Glasfaserhausanschlüsse wird bereits sukzessive der Bauabschnitte möglich sein. Weitere Details entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung.


Die Vorbereitungen zum Baubeginn befinden sich in der abschließenden Phase. Nach Rücksprache mit den Netzbetreibern werden Aufträge zur Herstellung eines kostenfreien Hausanschlusses an das Glasfasernetz noch bis zum 11.12.2020 entgegen genommen. Zur Beauftragung reicht die rechtzeitige Vorlage dieses Vordruckes zur Gestattung bei den Netzbetreibern. Über die Beauftragung von Providerdiensten/Produkten könne Sie auch noch zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.


Projektphase der Nachfragebündelung neigt sich dem Ende zu (Stand: 30. Oktober 2020

Über die Möglichkeiten der kostenlosen Projektteilnahme (Anschluss an das Netz der Zukunft) im Rahmen einer Gestattungsvereinbarung oder auch bereits der Auftragsbuchung zu vergünstigten Konditionen, informieren die Netzbetreiber unter www.epcan.de/oberhausen, 02566 269296 oder auch www.muenet.net/oberhausen, 02564 883374.


Die Informationsveranstaltung zum Projektstart am 30.09.2020 ist bereits ausgebucht. Für den 15.10.2020 ist eine weitere Informationsveranstaltung angesetzt, zu der Sie sich unter dem Link: https://infoveranstaltung_oberhausen.eventbrite.de anmelden können.

Die Informationsveranstaltung zum Projektstart ist auf den 30.09.2020 terminiert. Eigentümer*innen der im Programmgebiet liegenden Hausadressen sind angeschrieben und zur Informationsveranstaltung am 30.09.2020 eingeladen.

Weitere Informationen zur Projektumsetzung, Vertrags- und Gestattungsmuster sowie die Möglichkeit der Anmeldung zur Informationsveranstaltung erhalten Sie auf epcan.de/oberhausen oder auch muenet-glasfaser.de/oberhausen.


Die Projektumsetzung beginnt mit dem Start einer Nachfragebündelung im Projektgebiet, die sich an alle betroffenen Hausadressen, Eigentümer, Haushalte und Gewerbetreibende richtet. (Stand: 5. August 2020)

Die Nachfragebündelung läuft über 6 Wochen. Sie startet mit der Einladung zu einer Informationsveranstaltung an alle betroffenen Haushalte, die in Kürze bekannt gegeben und versandt wird.

An den förderfähigen Hausadressen können die Glasfaseranschlüsse kostenfrei hergestellt werden. Notwendig hierfür ist die Vorlage einer Eigentümererklärung, die die Herstellung des Hausanschlusses gestattet. Eine schnelle Entscheidung zur Erstellung des Hausanschlusses ist erforderlich. Der Netzausbau erfolgt zwar unabhängig von der Anzahl an Neukunden, eine spätere Entscheidung wäre aber leider nicht mehr kostenfrei im Rahmen der Förderung, sondern nur über eine Eigenbeteiligung umsetzbar.


Logho BMVI

 

Logo MWIDE
 
 

Logo BFP

Kontakt

Stadt Oberhausen
Strategische Planung und Stadtentwicklung
Breitbandausbau
Schwartzstraße 72
46045 Oberhausen

Tel.: 0208 825-2896
E-Mail: carsten.kupzick@oberhausen.de