Wer wir sind

Alttext
Logo des Bildungsbüros

Das Bildungsbüro ist die Geschäftsstelle der Regionalen Bildungslandschaft Oberhausen. Es ist Mittelpunkt eines Netzwerks von verschiedenen Akteuren, die gemeinsam daran mitwirken, die Zugänge zu Bildung gerechter zu gestalten.

Weitere Informationen folgen in Kürze

 

.
    
Alttext
David Neil Nethen, Pädagogische Leitung

David Neil Nethen - hat seit dem 01.02.2022 die Pädagogische Leitung des Bildungsbüros inne. Geboren in Baton Rouge, Louisiana in den USA, fand er über viele Zwischenstationen den Weg nach Oberhausen. Nach seinem Gesangsstudium an der renommierten "Oberlin College and Conservatory of Music" und der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, trat er Engagements als Tenor u.a. beim Theater der Stadt Koblenz und dem Aalto Musiktheater in Essen an. Anschließend wechselte er ins Lehramt (Musik Gymnasium / Gesamtschule, Sek I/II) und koodinierte später den musischen Schwerpunkt des Gymnasiums Thomaeum in Kempen am Niederrhein wo er vielfältige Theater- und Musical Aufführungen als Regisseur, musikalische- und Gesamtleitung beaufsichtigte. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Kulturelle Bildung, Digitalisierung, Sprachförderung durch Kulturelles und Ästhetisches Lernen, Future Skills, Integration und Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Nebenberuflich leitet er noch mehrere Chöre und ist leidenschaftlicher Organist. Er wohnt in Grefrath am Niederrhein.

 
Alttext
Jens Niemeier, Kulturagent

Jens Niemeier ist Kulturagent für das Netzwerk Oberhausen. Das Landesprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen NRW“ ist ein Programm für kulturelle Schulentwicklung. Teilnehmende Schulen im Netzwerk Oberhausen sind die Fasia-Jansen-Gesamtschule, die Gesamtschule Osterfeld, die Gesamtschule Weierheide sowie die LVR-Christoph-Schlingensief-Schule.

Jens Niemeier begleitet und berät die teilnehmenden Schulen bei der nachhaltigen Verankerung kultureller Bildung im Lehrplan. Entwickelt werden neue Unterrichtskonzepte, -formen und -fächer mit einem Schwerpunkt auf der Vermittlung von "Kreativität". Dabei hilft Jens Niemeier auch, Kontakte zu den Oberhausener Kultureinrichtungen zu knüpfen. Gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern, Künstlerinnen und Künstlern sowie Schauspielerinnen und Schauspielern entstehen hochwertige, individuelle Konzepte zur kulturellen Teilhabe von Schülerinnen und Schülern. 

Für die Stadt Oberhausen setzt sich Jens Niemeier für die Umsetzung des Gesamtkonzeptes kultureller Bildung ein und ist mitverantwortlich für das Projekt Kulturscouts und die Lesestadt Oberhausen.

Alttext
Stella Müller, Koordinatorin

Stella Müller ist seit März 2022 im Team des Bildungsbüros. Für die Stadt Oberhausen koordiniert sie die Umsetzung der Familiengrundschulzentren auf kommunaler Ebene. Stella Müller ist in Oberhausen geboren und aufgewachsen. Nach einem 4-jährigen beruflichen Ausflug ins niedersächsische Göttingen ist sie mit ihrer Familie wieder nach Oberhausen zurückgekehrt.

Nach ihrem Studium der Diplom-Sozialwissenschaften an der Uni Duisburg-Essen war sie dort am Institut für Soziologie wissenschaftliche Mitarbeiterin. In dieser Zeit veröffentlichte sie als Herausgeberin einen Sammelband zur Milieuforschung und war u.a. vier Monate in Johannesburg (Südafrika) für ein Forschungsprojekt tätig. Im Anschluss arbeitete sie als Referentin im Frauen- und Gleichstellungsbüro der Universitätsmedizin Göttingen. Auch in Oberhausen ist sie weiterhin für Geschlechtergerechtigkeit engagiert und Mitglied im Verein Frauen helfen Frauen Oberhausen e.V. Zuletzt hat sie eine Weiterbildung zur systemischen Coach erfolgreich abgeschlossen.

Ihre Stärken liegen vor allem in der positiven Grundhaltung gegenüber neuen, beruflichen Herausforderungen. Ihre sozialwissenschaftliche Grundausbildung (Studium) öffnen ihr den Blick für Bildungs- und Geschlechterungleichheiten. Ihre methodischen Kenntnisse in den qualitativen Methoden, im Projektmanagement und in der Arbeit mit systemischen Ansätzen bringt sie in die Arbeit des Bildungsbüros gerne mit ein.

Das Förderprojekt „Familiengrundschulzentren“ wird durch das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) des Landes NRW unterstützt. Mit den Familiengrundschulzentren wird eine verlässliche Beratung von Familien und ihren Kindern an Ganztagsgrundschulen im Quartier aufgebaut und weiterentwickelt. Ziel des Projektes ist es, Familien eine niedrigschwellige, wohnortnahe Begleitung zu bieten und Kinder in ihrem Aufwachsen zu stärken.

Anita Theisen, Pädagogische MitarbeitAlttext


Anita Theisen ergänzt das Team des Regionalen Bildungsbüros als Pädagogische Mitarbeiterin. Ihre Handlungsfelder / Zuständigkeiten liegen in den Bereichen: Schule-Jugendhilfe, Koordination der Zusammenarbeit mit KAoA und Bildungs-  und Erziehungspartnerschaften.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bildungsbüro

Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 66
46145 Oberhausen
Tel.: 0208 825-2145
E-Mail: bildungsbuero@oberhausen.de