stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930010203

Lebenssituationen

Straßen- und Wegekonzept

Seit dem 1. Januar 2020 ist eine Änderung des Kommunalabgabengesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (KAG NRW) in Kraft. Gemäß § 8 a Absatz 1 KAG hat jede Gemeinde oder jeder Gemeindeverband ein gemeindliches Straßen- und Wegekonzept zu erstellen, welches vorhabenbezogen zu berücksichtigen hat, wann technisch, rechtlich und wirtschaftlich sinnvoll geplante Straßenunterhaltungsmaßnahmen möglich sind und wann beitragspflichtige Straßenausbaumaßnahmen an kommunalen Straßen erforderlich werden können. Das Straßen- und Wegekonzept ist über den 5-jährigen Zeitraum der mittelfristigen Ergebnis- und Finanzplanung anzulegen und bei Bedarf, mindestens jedoch alles zwei Jahre, fortzuschreiben.

Die Verwaltung hat entschieden, das Kanal- und Straßenbauprogramm sowie das Beleuchtungsprogramm in das neue Straßen- und Wegekonzept zu integrieren.


Beschluss

Den Beschluss zum Straßen- und Wegekonzept finden Sie hier: Drucksachen-Nr: B/17/0050-01 Straßen- und Wegekonzept.

Das Konzept wird sukzessive nach Durchführung der Vergabeverfahren zwischen 2021 und 2025 im gesamten Stadtgebiet abgearbeitet.

Wann welche Straße betroffen ist, können Sie aus dieser Tabelle entnehmen: Anlage 1 Straßen- und Wegekonzept.


Bürgerbeteiligung

AnwohnerInnen und EigentümerInnen werden bei der Umsetzung informiert, angehört, können beraten oder mitentscheiden. In den betroffenen Straßen werden Infoflyer verteilt und anschließend Anliegerversammlung (je nach Maßnahmenumfang) gemäß § 8 a KAG NRW oder ein alternatives Beteiligungsverfahren gemäß § 8 a KAG NRW durchgeführt.


Kontakt für weitere Informationen

Stadt Oberhausen
Dezernat 5/Umwelt, Gesundheit und Mobilität
Fachbereich 5-6-10/Verkehrsplanung, Signalwesen
Fachbereich 5-6-30/Erschließung, Beiträge
Fachbereich 5-6-40/Straßen- und Kanalbau, Schnittstelle WBO GmbH

Ansprechpartnerin: Dana Kaczmarek
Telefon: 0208 825-2359
E-Mail: dana.kaczmarek@oberhausen.de