Bereich Gesundheit

Gesundheitsplanung

Wesentliche Aufgabe der Gesundheitsplanung ist es, in Abstimmung mit der Gesundheitskonferenz die gesundheitliche Situation der Bürgerinnen und Bürger zu erfassen, Verbesserungspotenziale festzustellen und Lösungsstrategien zu entwickeln. Gesundheitsrelevante Daten dienen hierbei als Grundlage zur kontinuierlichen Umsetzung von Projekten zur gesundheitlichen Für- und Vorsorge. Sie will die Bürger*innen Oberhausens dazu anregen, ein höheres Maß an Selbstbestimmung für ihre Gesundheit zu übernehmen. Dabei umfasst die Gesundheitsförderung Maßnahmen und Aktivitäten, mit denen die Stärkung der Gesundheitsressourcen und -potenziale der Menschen erreicht werden sollen. Das spiegelt sich nicht nur in verhaltensbezogenen Maßnahmen wieder, sondern auch in Maßnahmen, welche eine breite Öffentlichkeit erreichen und gesundheitsrelevante Themen aufgreifen.

Dabei stellt die Gesundheit auf örtlicher Ebene immer eine Querschnittaufgabe dar und steht in Verbindung mit den Themen Bildung, Soziales, Wohnen, Umwelt und Stadtplanung und fließt somit in kommunalpolitische Entscheidungen mit ein.

Die Gesundheitsplanung versteht sich als Instrument zur gezielten Verbesserung der Gesundheitssituation der Bürgerinnen und Bürger in Oberhausen.


Ansprechpartnerin

Simone Pietrasch-Johimski
Termine nach Vereinbarung
Dienstgebäude:
Tannenbergstraße 11-13
46045 Oberhausen
Zimmer: 1.25
Tel.: 0208 825-2984
Fax: 0208 825-5330
E-Mail: simone.pietrasch-johimski@oberhausen.de


Gesundheitliche Aufklärung / Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit ist die Grundlage für ein funktionierendes Miteinander in einem demokratischen Gemeinwesen. Sie schafft als Bindeglied zwischen Verwaltung und Bürger die Voraussetzung für Transparenz und Kommunikation. Sie soll gesundheitliche Zusammenhänge transparent machen und dazu beitragen, durch Information und Aufklärung Wege zu einer gesunden Lebensweise aufzeigen.
Sie ist ebenfalls Bindeglied zwischen Kooperationspartnern im Rahmen gemeinsamer gesundheitlicher Projekte und begleitet solche Maßnahmen organisatorisch und im Bezug auf öffentliche Wahrnehmung.

Ansprechpartnerin

Jacqueline Drewski
Termine nach Vereinbarung
Dienstgebäude:
Tannenbergstraße 11-13
46045 Oberhausen
Zimmer: 1.03
Tel.: 0208 825-2147
Fax: 0208 825-5330
E-Mail: jacqueline.drewski@oberhausen.de


Quelle: Stadt Oberhausen

Das Gesundheitspartner-Verzeichnis steht Ihnen als

Download zur Verfügung.