stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
01020304050607

"Die Erbinnen"

18. Juni 2019
18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Zwischenstand beim Masterplan Wirtschaft

Beginn des Prozesses: Themen-Hubs und Workshops

Nach den Vorgesprächen mit den zentralen Trägern des Prozesses - IHK, Unternehmerverband, Fraunhofer Institut UMSICHT, Agentur für Arbeit sowie OWT - konstituierte sich am 12.6.2018 der Lenkungskreis. Dabei sind Ziele, Verfahren und die weitere Zusammenarbeit besprochen worden.

Der inhaltliche Startschuss erfolgte am 26.9.2018 im Fraunhofer Institut UMSICHT, zu dem Vertreterinnen und Vertreter von Wirtschaft und Unternehmen sowie Politik und Gesellschaft breit eingeladen worden sind. Neben Grußworten und Impulsvorträgen ging es vor allem um die Konstituierung der Themen-Hubs. So konnten sich die rund 150 Teilnehmenden auf fünf Workshops verteilen, um konkret über ihre Themen zu diskutieren und erste thematische Eckpunkte zu vereinbaren.

Grafik Workshops Masterplan Wirtschaft

In 15 Workshops diskutierten Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik (Grafik: Stadt Oberhausen)

Insgesamt haben sich die Themen-Hubs zwischen Oktober 2018 und März 2019 fünfzehnmal zu Workshops getroffen, die jeweils eigenverantwortlich von den jeweiligen Geschäftsführungen organisiert und durchgeführt worden sind. Durchschnittlich nahmen jeweils rund 20 Personen teil. Es hat sich gezeigt, dass es in den Themen-Hubs neben einem festen Kern immer wieder wechselnde bzw. neue Beteiligung gab.
 

Zwischenergebnisse der Workshops: strategische Oberziele und Ideen

Auf Basis einer Ist- sowie Stärken-Schwächen-Analyse wurden in den Themen-Hubs aus den unterschiedlichen Perspektiven Fragestellungen, Themen und zentrale Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort Oberhausen diskutiert. Im Anschluss dieser Diskussionen wurden Ziele bzw. Handlungsfelder definiert und Maßnahmen-Ideen gesammelt. Als Ergebnis konnten sieben zentrale Handlungsfelder bzw. strategische Oberziele identifiziert werden:

  • Oberhausen verfügt über eine vielfältige und widerstandsfähige Wirtschaft.
  • Wir schaffen Anreize für Neuansiedlung und Fachkräftegewinnung durch Stärkung weicher Standortfaktoren.
  • Eine wirtschaftsfreundliche Verwaltung ermöglicht und unterstützt Wachstum und Beschäftigung.
  • In Oberhausen hat jeder die Chance auf gute Arbeit und faire Löhne.
  • Eine moderne und nachhaltige Infrastruktur sind die Basis einer prosperierenden Stadt.
  • Oberhausen hat ein Ökosystem für Innovation und Gründung.
  • Oberhausen ist ein profilierter, vernetzter und internationaler Wirtschaftsstandort.

In diesen Handlungsfeldern sind insgesamt etwa 110 konkrete, nach ersten Einschätzungen realistische Ideen gesammelt worden. Einen ersten Eindruck über die Vorschläge liefert der Zwischenbericht „Masterplan Wirtschaft“ – allerdings handelt nur um eine kurze Zusammenfassung der Ideen. Zumal sich die Ideen teilweise stark nach Ambition, Komplexität und Umsetzungshorizont unterscheiden. Auch steht hier noch eine Überprüfung von Doppelungen, Priorisierung der Aufgaben sowie Einschätzung des Ressourcenaufwandes aus.

110 Ideen entstanden in den Workshops

110 mögliche Ideen wurden in den Workshops entwickelt (Grafik: Stadt Oberhausen)

 

Kontakt

Stadt Oberhausen
Dezernat 0
Strategische Planung
Ralf Güldenzopf
Tel.: 0208 825-2767
Fax: 0208 825-5002
E-Mail: ralf.gueldenzopf@oberhausen.de