stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102

Das Schlumpf Abenteuer

12. Juli 2020
09:00 - 18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Junggesellenabschied & Polterabend

Junggesellenabschied

Als der Bräutigam in der Vergangenheit beim Vater der Braut noch offiziell um die Hand seiner Zukünftigen anhalten musste, war der Junggesellenabend eine ernste Angelegenheit. Das Feiern stand dabei zunächst im Hintergrund. Stattdessen standen lange Ansprachen über die Bedeutung der Ehe und das Ende eines Lebensabschnitts auf der Tagesordnung. Der Abend wurde vom Brautvater organisiert und war quasi eine letzte Bewährungsprobe für den angehenden Bräutigam. Mehr und mehr bürgerte es sich dann allerdings ein, dass die Brautväter den zukünftigen Schwiegersohn mit mehr oder weniger gemeinen Spielchen auf die Probe stellen wollten, sodass sich nach und nach das Brauchtum des Junggesellenabschieds in eine Party entwickelte.

Tradition bekam der Junggesellenabschied in England, dort wird er "Stag Party" genannt und ist im Gegensatz zu Deutschland ein mehrtägiges Ritual. Bei uns darf an diesem Abend der zukünftige Ehemann noch einmal mit seinen Freunden losziehen und so richtig feiern. Die Promillegrenze wird meist deutlich überschritten. Heutzutage organisieren den Abend meist gute Freunde bzw. der Trauzeuge.

In den USA feiern der Bräutigam und seine Freunde oft einen Tag vor der Trauung. Diese Variante ist aber milde gesagt eine Tortour für den zukünftigen Ehemann. Mit Restalkohol und völlig übermüdet lässt sich schlecht die Hochzeit feiern. In Deutschland legt man den Termin ein bis zwei Wochen vor den Hochzeitstermin.


Hier noch ein paar Anregungen, welche Aufgaben der Junggeselle erledigen könnte:

Bauchladen: Der Junggeselle bekommt einen Bauchladen umgehängt und muss daraus verschiedene Sachen (z.B. Süßigkeiten) verkaufen, um die Gruppe zu finanzieren.

Sträfling: Der Junggeselle wird mittels eines "Klotzes am Bein" schon auf sein neues Leben in Ehe vorbereitet.

Schuhe putzen: Um die Gruppe zu finanzieren muss der Junggeselle Schuhe putzen.

Unterschriften sammeln/Telefonnummern sammeln: Der Junggeselle muss viele Unterschriften auf einem T-Shirt sammeln oder sich 30 Telefonnummern von Frauen geben lassen.

Singen: Der Junggeselle muss in der Fußgängerzone stehen und singen. Die Lieder dürfen sich die Passanten gegen Bares wünschen.


Wenn der Verlobte allerdings nicht auf ausgelassenes Feiern steht, dann kann man auch einfach ein Wochenende mit dem besten Freund irgendwo hinfahren oder einen ruhigen Männerabend verbringen.

Kontakt

Sollten Sie Fragen rund um das Thema standesamtliche Trauung haben, dann wenden Sie sich bitte an das Standesamt Oberhausen: fachbereich.standesamt@oberhausen.de.

Wenn es noch offene Fragen, Anregungen, Ideen und Tipps zur Ergänzung und Verbesserung des Hochzeitsportals gibt, wenden Sie sich bitte an den Bereich Pressestelle, Virtuelles Rathaus: hochzeitsportal@oberhausen.de