stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31010203040506

AUSSTELLUNG - Energiewenden - Wendezeiten

11. Dezember 2018
10:00 - 17:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Aktuelle Pressemeldungen

Supermarkt der Ideen: Platz für Neues

29.11.2018

Im ehemaligen Netto-Supermarkt an der Goebenstraße 83 sprechen interessierte Bürgerinnen und Bürger miteinander über die Zukunft der Oberhausener Innenstadt und des Kreativquartiers Oberhausen-Mitte. Im Rahmen dieses Supermarkts der Ideen entwickeln sie und Gäste aus anderen Städten in sogenannten Laboren gemeinsam Ansätze und Lösungen für die Oberhausener Innenstadt. Die nächste Gelegenheit dazu ist am Donnerstag, 6. Dezember 2018, ab 17:30 Uhr. Der Abend beschäftigt sich mit der Frage: Was macht Oberhausen spannend, hier zu arbeiten, zu forschen, zu schaffen?

Aus Stuttgart berichtet Sophie-Charlotte Thieroff von der Akademie Schloss Solitude. Seit 1990 fördert die Akademie Künstlerinnen und Künstler in den Disziplinen Architektur, Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Design, Literatur, Musik/Klang und Video/Film/Neue Medien durch Wohn- und Arbeitsstipendien. Könnte ein Residenzprogramm auch eine Idee für die Oberhausener Innenstadt sein?

Michelle Flunger und Sascha Schilling von konter – Studio für Gestaltung aus Dortmund -- stellen das von ihnen initiierte und durchgeführte Artist-in-Residence-Programm FÜR HIER. vor, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, Leerstände für Zeiträume von etwa einer Woche mit Ausstellungen und Workshops in den Themenfeldern Grafik, Literatur, Musik und Fotografie zu bespielen. Stadtfremde Künstler werden nach Dortmund eingeladen, um dort zu wohnen und ihre Erfahrungen aus dem Aufenthalt in ihrem Themenfeld zu verarbeiten, gekoppelt mit kostenfreien, für jede*n zugänglichen Workshops, deren Ergebnisse in einer Ausstellung münden, die für ca. eine Woche im jeweiligen Leerstand zu besuchen sind.

Die Architektur- und Kunsthistorikerin Alexandra Apfelbaum berichtet vom Verein Ruhrmoderne,  der neue architektonische, kulturelle, soziale und wirtschaftliche Konzepte für die Stadt- und Regionalentwicklung entwerfen möchte, die auf dem Erbe der Nachkriegsmoderne im Ruhrgebiet aufbauen. Auch für den „Supermarkt der Ideen“ hat die Ruhrmoderne konkrete Pläne: Im kommenden Sommer ist dort die Oberhausen Ruhrmoderne Sommerakademie geplant, in der sich Studierende auf Expedition zur Ruhrmoderne-Architektur begeben und zeitgleich einen temporären Studien- und Ausstellungsort im Supermarkt der Ideen einrichten werden, welcher den ganzen Sommer über verschiedene öffentliche, kulturelle Veranstaltungen beherbergen soll.

Weitere Informationen auf

Der Supermarkt der Ideen ist ein Kooperationsprojekt von StadtBauKultur NRW mit der Stadt Oberhausen, der Wirtschaftsförderung Oberhausen, kitev und dem FraunhoferUMSICHT. Das Projekt wird finanziell gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und im Rahmen des Programms Kreativ.Quartiere Ruhr, einem Projekt der ecce GmbH, durchgeführt.

Mehr zum Projekt Supermarkt der Ideen und alle weiteren Termine und Öffnungszeiten des Supermarkts entnehmen Sie bitte der Webseite www.ideensupermarkt-oberhausen.de.

 

Pressestelle

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
46042 Oberhausen
Tel: 0208 825-2116
Fax: 0208 825-5130

presse@oberhausen.de