stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30010203040506

Disneys Musical TARZAN

24. April 2018
18:30 Uhr

» details

Lebenssituationen

Florian Fiedler übernimmt mit seinem Team
das Theater Oberhausen

Florian Fiedler (Foto: Katrin Ribbe)Florian Fiedler (Foto: Katrin Ribbe)

Nach intensiven Gesprächen ist die Findungskommission (s.u.) für die Intendanznachfolge am Theater Oberhausen zu einem Ergebnis gekommen. Mit deutlicher Mehrheit schlägt die Kommission vor, Florian Fiedler mit der Intendanz für das Theater Oberhausen ab der Spielzeit 2017/2018 zu beauftragen. Florian Fiedler ist 39 Jahre alt und leitet zur Zeit das Junge Theater am Staatstheater Hannover.
 

Er hatte sich mit seinem Team, bestehend aus Patricia Nickel-Dönicke (Chefdramaturgin), Dirk Laucke (Autor) und Lucie Ortmann (Dramaturgin), beworben. Er steht für ein gesellschaftskritisches Theater, das lebendig und sinnlich das Publikum begeistern kann.

Seine Vorstellungen von einem Theater für alle Menschen in unserer Stadt und ein entsprechender Spielplan, der klassische Stoffe und auch zeitgenössische Themen mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen vereint, hat die Mitglieder der Kommission überzeugt. Auch seine Offenheit für Kooperationen mit anderen Produktionshäusern und der Freien Szene knüpfen an gute Oberhausener Erfahrungen an. „Wir wollen in Oberhausen mutiges Theater machen, das sich mit den Menschen und den Themen unserer Stadt und unserer Zeit auseinandersetzt“, unterstreicht Oberbürgermeister Daniel Schranz.

Auch das Engagement für ein anspruchsvolles und attraktives Kinder- und Jugendtheater war ein wichtiger Entscheidungsgrund. In Oberhausen hat die Förderung der jungen Menschen einen besonderen Schwerpunkt, der mit der Intendanz von Fiedler in seiner Bedeutung bestätigt wird.

Mit dem frischen Elan, den Fiedler und sein Team mitbringen, und der intensiven Auseinandersetzung mit der Stadt und der Region erwartet Kulturdezernent Apostolos Tsalastras, dass sich das Theater Oberhausen auch weiter einen besonderen Platz im Reigen der Theater in Nordrhein-Westfalen sichern kann. „Wir wissen, dass niemand die großartige Zeit mit Peter Carp, der als Generalintendant nach Freiburg wechselt, wiederholen kann und soll. Auch deshalb geben wir einem jungen Team die Möglichkeit, das Oberhausener Theater neu zu definieren und vor Lebensfreude sprühen zu lassen.“

Kulturdezernent Apostolos Tsalastras wird jetzt die Vertragsverhandlungen mit Florian Fiedler aufnehmen und für den Rat die entsprechenden Beratungs- und Entscheidungsgrundlagen vorlegen.


Die Findungskommission, die aus Theaterexperten/-innen des deutschsprachigen Raums und Vertreterinnen und Vertretern der Ratsfraktionen bestand, hatte die schwere Aufgabe, aus über 50 Bewerbungen die geeignete Intendanz auszusuchen. In vier intensiven Runden wurden unter der Leitung des Kulturdezernenten Apostolos Tsalastras die Bewerbungen gesichtet, diskutiert und Bewerbungsgespräche geführt. Der Deutsche Bühnenverein hat die Kommission bei ihrer Arbeit massiv unterstützt. Gestern, am 05.05.2016, konnte die Entscheidung getroffen werden.

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt