stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30010203040506

Richard O´Brien´s Rocky Horror Show - Live 2020

24. November 2020
19:30 Uhr

» details

Lebenssituationen

Aktuelle Pressemeldungen

Oberhausen fördert Photovoltaik

21.10.2020

Nachdem die Stadt Oberhausen im Mai 2020 ein Zuschussprogramm für Privatpersonen gestartet hat, infolgedessen bereits zahlreiche Anlagen installiert wurden, werden jetzt Unternehmen gefördert. Die Stadt Oberhausen und der Regionalverband Ruhr unterstützen drei Oberhausener Unternehmen bei der Installation von Photovoltaikanlagen mit jeweils 500 Euro. Gefördert werden Anlagen ab einer Anlagenleistung von 10 kWp. Antragsunterlagen können auf der Webseite des Oberhausener Klimaschutzes (www.oberhausen.de/Klimaschutz) heruntergeladen werden. Wer unsicher ist, ob sich eine Photovoltaikanlage lohnt, kann das Dach im Dachcheck des RVR (www.solar.metropole.ruhr/solardachkataster/) oder im Photovoltaikrechner (www.energieatlas.nrw.de/site/karte_solarkataster) des LANUV unabhängig überprüfen.

Die Erzeugung von Solarstrom leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Die Module mit einer Lebensdauer von mindestens 20 Jahren haben, abhängig von der Bauweise, teilweise schon nach eineinhalb Jahren, spätestens jedoch nach sechs Jahren so viel Energie erzeugt, wie zur Herstellung verbraucht wurde. Der danach erzeugte Strom ist vollständig klimaneutral.

Eine eigene Photovoltaikanlage bedeutet auch Sicherheit. In Zeiten stetig steigender Strompreise lohnt es sich, eigenen Strom zu erzeugen. Die Erzeugungskosten von Solarstrom liegen in der Regel unter den Gewerbestromtarifen, da die Betriebskosten für eine Solaranlage mit nur etwa einem Prozent der Investitionskosten kaum zu Buche schlagen und die Investitionskosten seit Jahren kontinuierlich sinken. Eine angemessen dimensionierte Anlage kann sich schon nach fünf bis zehn Jahren amortisieren und danach mindestens zehn weitere Jahre kostenlose Energie erzeugen.

Unter anderem die Entwicklung von Elektroautos sowie von Batteriespeichern machen Photovoltaik heute besonders interessant. Durch die Installation einer an den betrieblichen Abläufen orientierten Photovoltaikanlage sowie eines passenden Stromspeichers kann ein Unternehmen nahezu energieautark wirtschaften.

Kontakt
Tim Thomé, Klimaschutzmanagement, Fachbereich 2-2-30/Klima- und Ressourcenschutz, Technisches Rathaus Bahnhofstraße 66, Zimmer: C701 Telefon: 825-3578 Telefax: 825-5290 tim.thome@oberhausen.de. Folgen Sie uns auch auf Facebook: facebook.com/KlimaKonkret

Pressestelle

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
46042 Oberhausen
Tel: 0208 825-2116
Fax: 0208 825-5130

presse@oberhausen.de