stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102

Lebenssituationen

Aktuelle Pressemeldungen

Digitalpakt: 540.000 Euro für drei Grundschulen

22.06.2020

Wieder eine schöne Nachricht für Oberhausen! Am Freitag, 19. Juni 2020, erhielt unsere Stadt vom Land NRW den Bewilligungsbescheid für 484.000 Euro Fördermittel zum digitalen Ausbau der schulischen Infrastruktur. „Die beantragten Mittel wurden in voller Höhe bewilligt,“ stellte Oberbürgermeister Daniel Schranz fest. „Damit werden wir nun Medienkompetenz dort fördern, wo sie wichtig ist. Nämlich bei unseren Schülerinnen und Schülern.“

Auch der Beigeordnete Michael Jehn freute sich über die Post aus Düsseldorf. „Mit den Fördergeldern wollen wir unsere drei Pilotschulen Steinbrinkschule, Erich-Kästner-Schule und Brüder-Grimm-Schule fit für das 21. Jahrhundert machen. Für die drei Grundschulen haben wir nun als eine der ersten Kommunen in NRW Mittel für den digitalen Ausbau der Infrastruktur erfolgreich beantragt.“

Gemäß der Richtlinie zum Digitalpakt stellt die Stadt Oberhausen einen Eigenanteil in Höhe von 10 Prozent. Dieser wird durch bereitstehende Mittel aus dem Finanzierungsprogramm „Gute Schule 2020“ abgebildet und belastet somit nicht den Oberhausener Haushalt. Entsprechend erhält die Stadt Oberhausen vom Land eine Förderung von 90 Prozent.

Zum 1. April wurde nach Abstimmung mit der Verwaltungsführung, Schulverwaltung und entsprechenden Ortsbegehungen mit Fachplanern der Förderantrag für die drei Pilotschulen im Rahmen des Digitalpaktes für die strukturierte und gigabitfähige Neuvernetzung der Schulgebäude inklusive WLAN-Ausleuchtung (technische Infrastruktur) beim Land NRW eingereicht.

Durch die Fördermittel des Digitalpaktes können die Bandbreiten des städtischen Glasfasernetzes in die Klassenräume der Schulen gebracht und für alle Schülerinnen und Schüler verfügbar werden. Parallel zu dem eingereichten und nun bewilligtem Förderantrag wurde bereits mit Begehungen der komplexeren Schulstandorte begonnen. Dies ist Grundlage für die weiteren Förderanträge für die technische Infrastruktur aller Schulen in Trägerschaft der Stadt Oberhausen, die zeitnah gestellt werden sollen. „Wichtig ist es nun, dass der Auftrag für die Bauarbeiten an den ersten drei Schulen, wie gemeinsam mit der OGM vereinbart, zügig vergeben wird, um schnellstmöglich mit zu starten“, so Jehn.

Pressestelle

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
46042 Oberhausen
Tel: 0208 825-2116
Fax: 0208 825-5130

presse@oberhausen.de