stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829303101

"Sonntags im Park" - mit The cloverleaves

18. August 2019
15:00 - 16:30 Uhr

» details

Lebenssituationen

Aktuelle Pressemeldungen

Taschengeldbörse ist ein Erfolgsmodell

07.06.2019

Jugendliche im Alter zwischen 14 und 19 Jahren, die Interesse daran haben, ältere Menschen zu unterstützen und ihr Taschengeld aufbessern möchten, sind bei der Taschengeldbörse genau richtig. Darauf machen das Jugendparlament und die Arbeiterwohlfahrt als Träger des Projektes anlässlich einer Zwischenbilanz noch einmal aufmerksam. Rund 230 Vermittlungen zwischen Jugendlichen und Älteren wurden seit Einführung der Taschengeldbörse im Jahre 2015 durchgeführt.

„Eine schöne Bilanz“, freut sich AWO-Geschäftsführer, der gleichzeitig für weitere rege Teilnahme warb. „Hier werden Jugendlichen einfache, gelegentliche Jobs angeboten. Ältere Menschen, die Unterstützung suchen, sind ebenfalls herzlich eingeladen, von der Taschengeldbörde zu profitieren.“ Auch Oberbürgermeister Daniel Schranz unterstützt die gute Idee: „Sie ist quasi eine Ergänzung für die Nachbarschaftshilfe. Und es ist ein schönes Projekt, bei dem sich die Generationen austauschen können“, resümiert Schranz.

Das Spektrum der Tätigkeiten, die über die Taschengeldbörse vermittelt werden können, ist groß. So können sich die Jugendlichen melden, um älteren Menschen in ihrem Alltag zu helfen. Sperrmüll herausstellen, leichte Gartenarbeiten, Einkaufshilfen oder Begleitdienste zu übernehmen sind nur einige Beispiele unter vielen. Der Aufbau der Taschengeldbörse wurde vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Heute wird das Projekt im Zuge des Programms „Mehrgenerationenhaus“ vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend unterstützt.

Wer mitmachen will, kann sich bei der Koordinierungsstelle der AWO im Mehrgenerationenhaus Bürgerzentrum Alte Heid unter der Telefonnummer 0208 941967828 melden. Montags von 16 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung sind die Ansprechpartner auch persönlich erreichbar: Alte Heid 13, 46047 Oberhausen. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.tabo.ruhr.

Pressestelle

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
46042 Oberhausen
Tel: 0208 825-2116
Fax: 0208 825-5130

presse@oberhausen.de