stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102

ABBA MANI THE SHOW - Super Trouper Tour 2021

21. April 2021
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Jugendgerichtshilfe

Angebote

Projekt Perspektiven

Bild Kuscheltiere mit Perspektive

Das zugrunde liegende Allgemeinziel des Projektes ist die Förderung des Verständnisses bei den TeilnehmerInnen, dass Schule zukunftweisend ist. Dies soll durch die Beschäftigung mit der möglichen beruflichen Zukunft erreicht werden.

In einer individuellen Hilfestellung erarbeiten die TeilnehmerInnen (am jeweiligen Berufswunsch orientiert) während der Gruppenzeiten eine "Job-Mappe", welche nach Beendigung des sozialen Hilfsdienstes für Bewerbungen genutzt werden kann.

 

Diese beinhaltet: Lebenslauf, Bewerbungsschreiben, Zeugnisse, Praktika, Berufsrecherche, Einstellungstests und Jobrecherche in verschiedenen Medien.


Teilnahmevoraussetzungen:

  • Alter: 14 - 20 Jahre
  • TeilnehmerInnen, die aufgrund eines richterlichen Beschlusses die Ableistung von Sozialstunden im OWi-Verfahren wegen Schulverweigerung auferlegt bekommen haben.
  • Auch für TeilnehmerInnen, die außerhalb eines OWi-Verfahrens Sozialstunden ableisten müssen, bei denen aber aufgrund entsprechenden Beratungsbedarfes ein Einsatz im Projekt Perspektiven Sinn macht. In diesen Fällen ist ein Einsatz möglich:
    • Urteil mit entsprechender Weisung / Auflage gem. §§ 10, 15 JGG
    • Beschluss gem. §§ 45 / 47 JGG mit entsprechender Weisung / Auflage.
    • Vorläufige Einstellung durch die Staatsanwaltschaft gem. § 45 II JGG mit entsprechender Weisung / Auflage.
    • Die Teilnahme ist darüber hinaus auf freiwilliger Basis möglich.

Termine:

Das Projekt ist als durchlaufendes Angebot konzipiert, in das kontinuierlich TeilnehmerInnen aufgenommen werden können.


Bemerkungen:

Das Projekt eignet sich idealerweise für Sozialstunden mit einem Umfang von 30 Stunden.

Sollte die auferlegte Stundenzahl diesen Umfang überschreiten, ist individuell zu prüfen, ob die dann recht lange Laufzeit vertretbar ist oder es sinnvoll erscheint, zusätzlich eine andere Einsatzstelle zu vermitteln.

Kontakt


Diakonisches Werk
Jugendgerichtshilfe
Svenja Steinert
Telefon: 0208 825-3449
E-Mail: svenja.steinert.diakonie@oberhausen.de
 

Termin


mittwochs und donnerstags um 18:00 Uhr

 

Veranstaltungsort


wird gesondert bekannt gegeben