stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102

ABBA MANI THE SHOW - Super Trouper Tour 2021

21. April 2021
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Jugendgerichtshilfe

Angebote

Bild verdächtig aussehender Herr hebt abwehrend die Hände


Deeskalationstraining

Individualisiertes Training für Jugendliche im Alter von
15 – 20 Jahren, die durch Gewaltdelikte in Erscheinung getreten sind. Das Deeskalationstraining besteht aus zehn aufeinander aufbauenden Modulen, die jeweils an die Fähigkeiten und individuellen Förderbedarfe der Teilnehmer angepasst werden:

  • Modul 1: Definition von Gewalt
    (Sensibilisierung für das Thema Gewalt, Erscheinungsformen, individuelle Täter-, Opfererfahrungen)
  •  Modul 2: Entwicklung konstruktiver Selbstwertpotentiale
    (Aufbau eines konstruktiven Verständnisses von „Respekt“ und „Ehre“ sowie eines positiv besetzten Selbstwertstatus, individuelle Reflexion zum Umgang mit  Provokationen)
  • Modul 3: Deeskalative Kommunikationstechniken
    (verbale/nonverbale Potentiale und Hemmnisse erkennen, deeskalative  Kommunikationsstrategien entwickeln)
  •  Modul 4: Konfliktmanagement
    (Konflikte erkennen unterscheiden und angemessene Handlungsstrategien aufbauen)
  •  Modul 5: Antifrustrationsmanagement
    (Vermittlung individueller „Keep Cool“-Techniken)
  • Modul 6: Lebensplanung
    (Entwicklung einer konstruktiven Lebensplanung)
  • Modul 7: Praktische Vertiefung und Wiederholung der Module
    (und Konfrontation mit lebensweltnahen gewaltfördernden Situationen)
  • Modul 8: Informationen zu rechtlichen Fragestellungen
  • Modul 9: Drogenprävention / Sexualpädagogik
  • Modul 10 Erlebnispädagogische Aktivität
    (mit Schwerpunkt Förderung der Kooperationsfähigkeit

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Alter: 15-20 Jahre, Ausnahmen nach Absprache.
  • Die Teilnahme kann unabhängig vom Tatvorwurf in dem zugrunde liegenden Verfahren erfolgen. Maßgeblich ist allein das tatsächliche Vorhandensein einer erhöhten Gewaltbereitschaft.
  • Urteil mit entsprechender Weisung/Auflage gem. §§ 10, 15 JGG
  • Beschluss gem. §§ 45/47 JGG mit entsprechender Weisung/Auflage
  • Vorläufige Einstellung durch die Staatsanwaltschaft gem. § 45 II JGG mit entsprechender Weisung/Auflage
  • Die Teilnahme ist darüber hinaus auf freiwilliger Basis in jedem Stadium des Verfahrens möglich.

Termine:

Die Maßnahme umfasst zwölf Einheiten, die im festen Ablauf über maximal drei Monate angeboten werden.


Bemerkungen:

  • Für die Teilnahme am Deeskalationstraining ist mit einem Zeitaufwand von 2-4 Stunden pro Woche zu rechnen.
  • Das Deeskalationstraining ist nach erfolgreicher Beendigung nicht noch einmal zu belegen.

Kontakt


Stadt Oberhausen
Jugendgerichtshilfe
Patrick Eberle
Telefon: 0208 825-2952
Fax: 0208 825-5335
E-Mail: patrick.eberle@oberhausen.de

Termin

mittwochs 19:00
(Veranstaltungstage werden gesondert bekannt gegeben)
 

Veranstaltungsort


Jugend- und Kulturzentrum Druckluft e. V.
Seiteneingang rechts
(Beschilderung Jugendclub Courage / Integrationsgruppe)
Am Förderturm 27
46049 Oberhausen