stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30010203040506

Lebenssituationen

Kinder, Jugend und Familie

Frühe Hilfen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mütter und Väter,

die derzeitigen Auswirkungen des Corona-Virus spüren wir alle in einer nicht gekannten Form der Unsicherheit. Es erreichen uns viele Anfragen zur Umsetzung aktueller Angebote und Unterstützungsmaßnahmen der Frühen Hilfen. 

Auch im Rahmen der Frühen Hilfen werden alle kontaktreduzierenden Maßnahmen zur Beeinflussung der Ausbreitungsdynamik ergriffen, um die Infektionsketten zu unterbrechen. Weshalb wir Sie hier über die aktuellen Angebote informieren.

 

KIM – Kinder im Mittelpunkt

Im Rahmen der Oberhausener Frühen Hilfen – besucht KIM alle Eltern und ihre Neugeborenen in Oberhausen, um die Baby-Begrüßungs-Tasche mit einem kleinen Willkommensgeschenk und die KIM-Informationsmappe zu übergeben. Im Rahmen der aktuellen Maßnahmen zur Verhinderung von Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 muss das traditionelle Gespräch bei Ihnen zuhause leider ausfallen. Erste Fragen können bei der Übergabe der Informationsmappe an der Haustüre kurz beantwortet werden. Gerne steht Ihnen KIM vor und nach der Überreichung des Begrüßungspaketes auch telefonisch zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen versuchen all Ihre Fragen rund um das Thema Familie und Baby zu beantworten:

  • Pflege, Ernährung und Entwicklung Ihres Kindes
  • Familien- und Freizeitangeboten in Ihrer Nähe, z. B. Baby- und Krabbelgruppen
  • Kinderbetreuungs- sowie Serviceangebote im Gesundheitsbereich und viele andere Beratungsangebote

Weitere Informationen hier.

Fachbereich 3-1-20/Beratung
KINDER IM MITTELPUNKT (KIM)
Rathaus Osterfeld
Bottroper Straße 183
46117 Oberhausen
Telefon: 825-9436
kinder-im-mittelpunkt@oberhausen.de

Hebammensprechstunde - Frühen Hilfen bei pro familia

Jeden Donnerstag, in der Zeit von 14 -16 Uhr, kümmern sich Hebammen und Familienhebammen im Rahmen der Sprechstunde um die Anliegen von Schwangeren, werdenden Eltern und Eltern mit Kindern bis zum 3. Lebensjahr.

Neben Fragen zur Geburtsvorbereitung sowie zur Interaktion und Bindung kann es um die Unterstützung bei der Suche nach einer Familienhebamme und die Information über weitere Angebote der Frühen Hilfen gehen. Oft ist es in der Schwangerschaft und in der Zeit nach der Geburt nicht möglich eine Hebamme zu finden, obwohl sie dies ausdrücklich wünschen. 

Mütter und Väter stellen sich eine Vielzahl von Fragen zum richtigen Umgang und zur richtigen Versorgung des Kindes, wie z.B.:

  • Wie oft muss mein Kind trinken?
  • Wie kann ich lernen mein Kind zu verstehen?
  • Wie kann ich mit meinem Kind altersgerecht spielen und mich mit ihm beschäftigen?
  • Wann schläft es durch?
  • Ist es normal, dass es so viel schreit?
  • Bei welchen Krankheitsanzeichen muss ich zum Kinderarzt?
  • Mein Kind hat eine Behinderung, was bedeutet das für uns?

Eltern sind mit den Veränderungen durch ein Kind, den vielen Fragen und Unsicherheiten sowie den nicht selten bestehenden Belastungen durch z.B. Schreien des Kindes und Schlafmangel überfordert. 

Familien, Mütter und Väter mit Kindern unter 3 Jahren vereinbaren einen Termin für die „Hebammensprechstunde-Frühe Hilfen“ hier:

pro familia
Beratungsstelle Oberhausen
Bismarckstraße 3
46047 Oberhausen
Tel.: 0208 – 86 77 71

Gesundheitsorientierte Familienbegleitung in den Frühen Hilfen

 

Bei der Gesundheitsorientierten Familienbegleitung (GFB) in den Frühen Hilfen handelt es sich um eine längerfristige, aufsuchende Begleitung von Familien durch Fachkräfte des Gesundheitswesens im Rahmen der Frühen Hilfen. Fachkräfte des Gesundheitswesens sind Familienhebammen  (FamHeb) und Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegende (FGKiKP) welche eine Zusatzqualifikation erworben haben.

Die Gesundheitsfachkräfte fördern die Gesunderhaltung von Mutter, Kind und Familien in besonderen und besonders belasteten Lebenslagen. Dabei liegt der Schwerpunkt der Arbeit auf der psychosozialen und medizinischen Beratung und Betreuung durch aufsuchende Tätigkeit und Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Berufsgruppen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Gesundheitsorientierten Familienbegleitung.

wellcome - Praktische Hilfe nach der Geburt

Das Baby ist da, die Freude riesig- und nichts geht mehr. Gut, wenn Familie oder Freunde in der ersten Zeit unterstützen können. Wer keine Hilfe hat, bekommt sie von wellcome. Unser Angebot richtet sich an alle, die im ersten Lebensjahr ihres Kindes praktische und unbürokratische Hilfe suchen. Hilfe erhalten Sie durch Ehrenamtliche, die sie im Alltag entlasten. Eine fachlich geschulte Teamkoordinatorin steht ihnen und der Ehrenamtlichen dabei stets zur Seite.

Diane Nottebohm 0157 53589406
Ille Lauterfeld 0208 85008437

Was sind Frühe Hilfen?

Frühe Hilfen umfassen alle Beratungs- und Unterstützungsangebote für werdende Eltern und Eltern mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren. „Frühe Hilfen sind lokale und regionale Netzwerke, die werdende Eltern und Eltern mit Kindern in den ersten Lebensjahren unterstützen sollen. Ziel ist es, die Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern in Familie und Gesellschaft frühzeitig und nachhaltig zu fördern.“

Netzwerk Frühe Hilfen

Das Netzwerk der Frühen Hilfen steht auf Wunsch ab der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren Ihres Kindes an Ihrer Seite, um Sie in Ihrer Elternrolle zu unterstützen. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach Lösungen und bieten individuelle Unterstützung an oder vermitteln Sie bei Bedarf gezielt an Fachstellen im Netzwerk „Frühe Hilfen“ weiter. Wir arbeiten vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht.

Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Beratung, Begleitung und Betreuung. Dies können einmalige Termine sein, aber auch längerfristige aufsuchende Hausbesuche.

Das Netzwerk Frühe Hilfen besteht aus Fachkräften der Bereiche Beratung, Betreuung, Gesundheit und soziale Sicherung. Die verschiedenen Fachrichtungen haben sich vernetzt, um Schwangere und Eltern  frühzeitig in Ihrer Elternrolle unterstützen zu können und Sie als Familie durch vielfältige, lebensnahe und individuelle Angebote zu stärken.

Die Koordinierungsstelle Frühe Hilfen bietet eine fachliche und inhaltliche Vernetzung unterschiedlichster Fachkräfte aus Beratung, Bildung, Gesundheitsdienst und Jugendhilfe.

Grundlage ist der persönlichen Kontakt und regelmäßige Austausch in verschiedenen Gremien und Arbeitsgruppen zu aktuellen Themen. Beratung, Vermittlung, Fortbildung und Informationsmanagement sind weitere Schwerpunkte der Servicestelle Frühe Hilfen.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Kinder, Jugend und Familie
Fachbereich 3-1-20/Beratung
Sachgebiet Frühe Hilfen
Magdalena Sebold
Essener Straße 55
46047 Oberhausen
Fon: 0208 825-9369
Fax: 0208 825-9310
Mail:  magdalena.sebold@oberhausen.de
Web: www.oberhausen.de/fruehe-hilfen
         www.oberhausen.de/babypilot