stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30310102030405

Die Centro Weihnachtsmärkte 2019

07. Dezember 2019
10:00 - 22:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Neue Schulsportanlage eingeweiht

Die neue Schulsportanlage an der Mülheimer Straße ist ein wahres Schmuckstück in der Oberhausener Sportstättenlandschaft: Ein neuer Kunstrasenplatz, zwei Basketballflächen aus Kunststoff, eine 75-Meter-Kurzstreckenlaufbahn aus Kunststoff, ein Kugelstoßring, eine Weitsprunggrube und eine Rundlaufbahn stehen Schülerinnen und Schülern, aber auch Freizeitsportlern zur Verfügung. Oberbürgermeister Daniel Schranz weihte die neue Anlage am Montag, 27. Mai 2019, in Anwesenheit von Vertretern aus Politik, Verwaltung, der Schulen und des Sports offiziell ein.

Einweihung der Schulsportanlage Mülheimer Straße durch OB Daniel Schranz

Oberbürgermeister Daniel Schranz mit Vertretern von Verwaltung, Politik und Sport bei der Einweihung der neuen Sportstätte (Foto: Stadt Oberhausen)

In seiner Begrüßung erzählte der Oberbürgermeister, dass er als Schüler an diesem Ort auch Sportunterricht hatte. „Aber der Zustand der Anlage damals und heute ist nicht miteinander zu vergleichen.“ Schranz betonte, wie wichtig Bewegung und Sport für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen sei. Die Stadt unterstütze dies nach Kräften. Das belegen folgende Zahlen: Das Investitionsvolumen für die Sportstätte beträgt 570.000 Euro, 414.000 Euro davon zahlt das Land, 156.000 Euro die Stadt Oberhausen. Im Herbst vergangenen Jahres war mit dem Bau begonnen worden, fertig wurde die Anlage jetzt im Mai.

 

Folgende Schulen nutzen sie für ihren Schulsport: Fasia-Jansen-Gesamtschule, Heinrich-Heine-Gymnasium, Elsa-Brändström-Gymnasium, Hans-Böckler-Berufskolleg, Adolf- Feld-Grundschule sowie die Marienschule. Außerdem steht die offene Sportstätte den Freizeitsportlern des Stadtbezirks Alt-Oberhausen zur freien Verfügung. Damit trägt sie einem wichtigen Ziel der Oberhausener Sportentwicklungsplanung Rechnung: mehr Bewegungsräume in der Stadt zu schaffen.