Berufliche Orientierung

Aktuelle Hinweise

“Digital Insights”-Tage

Microsoft Deutschland, SAP und Siemens veranstalten zusammen mit MINT-EC, dem Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und dem Berufswahl-SIEGEL, die “Digital Insights”-Tage. IT- und technikinteressierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 aus mittleren und gymnasialen Bildungsgängen können mit jungen Menschen aus den Unternehmen Microsoft, SAP und Siemens ins Gespräch kommen, sich in Workshops ausprobieren und mehr über Ausbildungen und duale Studiengänge erfahren. Termin ist der 23. -  24. November 2022. Eine Anmeldung ist hier möglich. 


Veranstaltungskalender

Ausrufezeichen

 

In einem zentralen Kalender für die Stadt Oberhausen werden Veranstaltungen unserer Kooperationspartner zum Thema Berufsorientierung, Ausbildung und Studium sowie eigene Termine der Kommunalen Koordinierungsstelle eingestellt. Weitergehende Informationen sind über genannte Ansprechpartner und/oder Links abrufbar. Den Veranstaltungskalender finden Sie hier


Flyer "Berufsfelderkundungen für den Fachkräftenachwuchs"

Flyer
Ausschnitt von der Flyervorderseite

Fachkräftenachwuchs frühzeitig gewinnen
durch Berufsfelderkundungen: Laden Sie den Flyer hier herunter.

(Informationen für Arbeitgeber)


Eltern im Prozess der beruflichen Orientierung ihrer Kinder

Den größten Einfluss auf die Berufswahl von Jugendlichen haben immer noch die Eltern. Trotz Internet und Fernsehen nehmen sie die wichtigste Vorbild- und Beratungsfunktion im Orientierungsprozess ihrer Kinder ein. Daher ist es sehr wichtig, dass Eltern ihre Kinder im Berufswahlprozess unterstützen. Eine erste Hilfestellung dazu bietet der „Elternfahrplan" im Downloadbereich (Quelle: Kreis Euskirchen, erstellt mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW und des Europäischen Sozialfonds).

Bei fast 330 Ausbildungsberufen und an die 20.000 verschiedenen Studienabschlüssen in Deutschland können jedoch auch Eltern als Ratgeber an ihre Grenzen stoßen. Daher gibt es zahlreiche Unterstützungs- und Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler, um herauszufinden, welche Berufe am besten zu ihren persönlichen Interessen und Fähigkeiten passen.

In Nordrhein-Westfalen wurde ab der 8. Jahrgangsstufe ein verbindliches System an den Schulen zur Unterstützung des Berufswahlorientierungsprozesses etabliert: „Kein Abschluss ohne Anschluss" (KAoA). Darüber hinaus werden ergänzende Orientierungsmaßnahmen angeboten wie z. B. Schülerinfotage, Betriebsbesuche oder Ausbildungsmessen. 

Anschreiben für Eltern zur Anschlussvereinbarung

"Elternfahrplan" zur Unterstützung der Berufsorientierung

Kontakt

Stadt Oberhausen
Koordinierungsstelle
Übergang Schule-Beruf
Mülheimer Str. 36
46045 Oberhausen
Fax: 0208 94197715

Logo Kein Abschluss ohne Anschluss
Logo Kein Abschluss ohne Anschluss

Dörte Delberg-Ziepke
Tel.: 0208 94197711
E-Mail: doerte.delberg-ziepke@oberhausen.de

Michael Ringert
Tel.: 0208 94197712
E-Mail: michael.ringert@oberhausen.de

Nina Bergjürgen
Tel.: 0208 94197714
E-Mail: nina.bergjuergen@oberhausen.de

 
Logo ESF