stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
01020304050607

Lebenssituationen

Bildungsübergänge gestalten

Von der Grundschule in die weiterführende Schule

Logo Schulen im Team „Netzwerke bilden“ - das ist die Grundidee des Projektes „Schulen im Team“, mit dem Ziel der fachbezogenen Weiterentwicklung von Schule und Unterricht. Die Grundidee ist einfach: Schulen öffnen sich für andere Schulen, um sich über Methoden und Arbeitsweisen, neue Ideen und Ziele auszutauschen und von- bzw. miteinander zu lernen.
 

 

Flyer - Schulen im Team

Flyer - Die Projektkommune stellt sich vor

 

Im Projekt „Schulen im Team - Übergänge gemeinsam gestalten“ verpflichten sich die beteiligten Schulen, den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule zum Gegenstand der Arbeit der lokalen Schulnetzwerke zu machen. Inhaltlicher Entwicklungsschwerpunkt werden hierbei insbesondere die Themen „Lernkultur, Englisch und Beratung“ sein.

„Schulen im Team“  ist ein Schulentwicklungsprojekt der Stiftung Mercator und des Instituts für Schulentwicklungsforschung (IFS) an der TU Dortmund in Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen.

Das Bildungsbüro ist die koordinierende Instanz, es bearbeitet das Thema „Übergang“ in Form eines kommunalen Handlungsplans und begleitet die Schulnetzwerke.

Das bestehende Projekt „Schulen im Team - Übergänge gemeinsam gestalten“ (2011 - 2015) wird durch eine weitere Projektphase „Schulen im Team - kommunale Verankerung“ (2016 - 2017) verlängert. Ziel ist es, die erfolgreiche  Arbeit zum Thema „Übergänge“ zu festigen und kommunale Verankerungsstrategien zu etablieren.

Partner des Projektes sind weiterhin die Stiftung Mercator, das Ministerium für Schule und Weiterbildung sowie Ruhrfutur als Gesamtprojektleitung.


Phase I - Übergänge gemeinsam gestalten -

Netzwerk 1
Adolf-Feld-Schule, Luisenschule, Fasia-Jansen-Gesamtschule, Heinrich-Heine-Gymnasium

Netzwerk 2
Melanchthonschule ,  Steinbrinkschule, Dunkelschlagschule,  Grundschule Schmachtendorf,  Osterfelder Heide Schule, Jacobischule, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Heinrich-Böll-Gesamtschule Theordor-Heuss-Realschule

Netzwerk 3
Alsfeldgrundschule, Königschule, Schwarze-Heide-Grundschule, Steinbrinkschule, Friedrich-Ebert-Realschule, Gesamtschule Weierheide, Sophie-Scholl-Gymnasium


Phase II - Kommunale Verankerung -

Netzwerk 1 - Deutsch Lernkultur
Adolf-Feld-Schule, Luisenschule, Fasia-Jansen-Gesamtschule, Heinrich-Heine-Gymnasium

Netzwerk 2 - Deutsch
Schule an der Stiftstraße, Ruhrschule, Schule am Froschenteich, Bertha-von-Suttner-Gymnasium, Gesamtschule Osterfeld

Netzwerk 3 - MINT
Melanchthonschule, Hartmannschule, Grundschule Schmachtendorf, Osterfelder Heide Schule, Hirschkampschule,  Heinrich-Böll-Gesamtschule, Friedrich-Ebert-Realschule, Freiherr-vom Stein-Gymnasium

Netzwerk 4 - MINT
Rolandschule, Bertha-von-Suttner-Gymnasium, Erich-Kästner-Schule, Gesamtschule Osterfeld

Materialien finden Sie im Downloadbereich

Hier finden Sie Informationen über das Projekt auf Landesebene
www.schulen-im-team.de/region/uebergaenge-gemeinsam-gestalten/oberhausen.html

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bildungsbüro

Technisches Rathaus
Bahnhofstr. 66
46145 Oberhausen
Tel.: 0208 825-2145
E-Mail: bildungsbuero@oberhausen.de