stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31010203040506

AUSSTELLUNG - Energiewenden - Wendezeiten

11. Dezember 2018
10:00 - 17:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Aktuelle Pressemeldungen

Verleihung des Verdienstordens an die Eheleute Dreehsen

19.11.2018

Mit dem Wort des Apostel Paulus „Ehre, dem die Ehre gebührt“ hat Oberbürgermeister Daniel Schranz am Freitagmittag, 16. November 2018, eine ganz besondere Feierstunde im Rathaus eröffnet: Im Auftrag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verlieh er dem Ehepaar Birgit und Heinz-Gerd Dreehsen das Verdienstkreuz am Bande und die Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland für jahrelanges und vorbildliches Engagement im sozialen Bereich, vor allem für arme Kinder im philippinischen Manila. „Dieser Verdienstorden ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht“, so Schranz.

In seiner Laudation warf der Oberbürgermeister einen Blick auf die Ursprünge dieses Engagements: Auslöser für das Engagement der beiden Oberhausener war, dass Birgit Dreehsen die Arbeit von Pater Ben in Manila kennenlernte. Nach einem privaten Besuch in der Millionen-Metropole bewegte sie die verzweifelte Lage der dort lebenden Kinder so stark, dass sie unbedingt helfen wollte. In Manila leben mehrere tausend Kinder mit ihren Eltern am Rande der größten Müllhalde Asiens. Tagtäglich suchen die Kinder zwischen teils brennenden Abfällen, infizierten Spritzen und stinkendem Müll nach Essensresten und recycelbaren Gegenständen. Der Tageserlös reicht kaum für eine Mahlzeit. Blutvergiftungen oder schlecht heilende Geschwüre sind an der Tagesordnung, die Kindersterblichkeit ist extrem hoch. „Mit Blick auf die hoffnungslosen Zukunftsaussichten dieser Kinder hat sich Birgit Dreehsen damals nicht mit bedauernden Kommentaren aufgehalten, nein, sie suchte umgehend Möglichkeiten, diese Kinder zu unterstützen“, so Schranz.

Seitdem akquirierten und akquirieren Birgit und Heinz-Gerd Dreehsen Spenden auf vielfältige Weise: als Leiterin der „Deutschen Oenophilogen Gesellschaft“ in Oberhausen, als Vorsitzende der gemeinnützige Stiftung „In-Vino-Caritas“,  als Organisatoren einer Gala-Veranstaltung oder mit einem Stand auf dem Sterkrader Wochenmarkt, als Gründungsmitglied des  Zonta Clubs Oberhausen Rheinland, als Präsident des Rotary Clubs Oberhausen, als Präsident der „Rotarischen Weinfreunde Kapitel Deutschland“, als Gemeindemitglieder.

Regelmäßig und auf eigene Kosten reist das Paar nach Manila, um den Fortschritt der Projekte zu verfolgen. Mittlerweile gibt es zwei Kindergärten, Gehälter von Lehrpersonal werden bezahlt, teilweise werden Schulgeld und Stipendien übernommen, die Kosten für Schuluniform, Schuhe, Schultasche sowie Schreib- und Lernmaterialien werden getragen. Viele Erwachsene haben die Möglichkeit, Lehrgänge zu besuchen, um einen Schulabschluss zu machen. Mittlerweile wurde sogar eine Schule eingerichtet. Finanziert werden auch Ausbildungen für Krankenschwestern und Pflegerinnen. Die Summe der bislang zur Verfügung gestellten Mittel beläuft sich auf über 600.000 Euro.

Mit den Worten „Es ist mir eine große Freude, Ihnen feierlich  den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verleihen zu dürfen“, schloss Schranz seine Rede und übergab Birgit und Heinz-Gerd Dreehsen die verdiente Auszeichnung.

Pressestelle

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
46042 Oberhausen
Tel: 0208 825-2116
Fax: 0208 825-5130

presse@oberhausen.de