stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30010203040506

AUSSTELLUNG - "Der Berg ruft"

21. September 2019
10:00 - 18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Feuerwehr

Brandschutzerziehung und -aufklärung

Bild Brandschutzmobil

Die Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung durch die Feuerwehr ist in den §§ 1 und 3 des Brandschutz-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzgesetzes (BHKG) rechtlich geregelt.

Die Gemeinden sollen ihre Einwohner über die Verhütung von Bränden, den sachgerechten Umgang mit Feuer, das Verhalten bei Bränden und über Möglichkeiten der Selbsthilfe aufklären.

Seit Urzeiten übt Feuer auf den Menschen eine magische Anziehungskraft aus. Insbesondere Kinder finden den Anblick von Feuer faszinierend. Doch gerade im Kindesalter fehlen wichtige Grundlagen im Umgang mit Feuer. Heimlich zündeln Kinder mit Streichhölzern, um eigene Erfahrungen im Umgang mit Zündmitteln zu sammeln. Leider oft nicht ohne gefährliche Folgen.

Brandschutzerziehung und - aufklärung gehört in diesem Zusammenhang zu den klaren Bestandteilen einer umfassenden Sicherheitserziehung der Kinder.

Dies kann nur in Zusammenarbeit mit den Erzieherinnen bzw. Erziehern in Kindertageseinrichtungen, den Eltern und der Feuerwehr gelingen. Im Rahmen von Projektwochen innerhalb der Kindertageseinrichtung werden den Vorschulkindern wichtige Verhaltensregeln im Umgang mit Feuer, das Verhalten bei Ausbruch eines Brandes und das Absetzen eines Notrufs vermittelt.

 

Besuch auf der Feuerwache

Kindertageseinrichtungen und auch Schulen haben zudem die Möglichkeit die Feuerwache zu besuchen, um sich einen Überblick über das umfangreiche Aufgabengebiet der Feuerwehr zu verschaffen.

Eine Informationsbroschüre der Feuerwehr Oberhausen zur Brandschutzerziehung in Kindertageseinrichtungen finden Sie hier.

Das Anmeldeformular für den Besuch auf der Feuerwache finden Sie hier.


Puppenbühne der Feuerwehr Oberhausen

Mit Stolz und viel Engagement möchten wir Ihnen die Puppenbühne der Feuerwehr Oberhausen präsentieren. Gerade im Bereich der Brandschutzerziehung möchten wir auf Festen und Veranstaltungen die Kinder mit Unterstützung durch Kasper, Zündel und Co bei unseren Vorführungen erreichen.

Des Weiteren werden den Kindern wertvolle Tipps zum richtigen Verhalten im Brandfall vermittelt.

 

Die Puppenbühne wird ehrenamtlich durch einen kleinen Kreis von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen betrieben.

Informationen zur Puppenbühne und Anmeldeformulare finden Sie hier.


Räumungsübungen und Brandschutzhelferausbildung

Räumungsübungen an Schulen, die Brandschutzaufklärung der Bevölkerung in den Bereichen der Brandverhütung im Haushalt, Beratung von präventiven Maßnahmen zum Beispiel durch die Installation von Rauchwarnmeldern, das Verhalten bei Brandausbruch sowie Selbsthilfemaßnahmen im Brandfall und die Ausbildung zum/r Brandschutzhelfer/in bilden ein weiteren Aufgabenbereich des Sachgebietes.

Das Anmeldeformular für die Brandschutzhelferausbildung finden Sie hier.

Für alle Fragen zu den Themen stehen Ihnen die unten aufgeführten Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

 

Kontakt

Stadt Oberhausen
Berufsfeuerwehr Oberhausen
Feuer- und Rettungswache 2
Dorstener Str. 119
46145 Oberhausen

Brandschutzerziehung, Puppenbühne, Brandschutzunterweisung,
Michael Lenz
Tel.: 0208 8585-863
Raum 1.2.43
E-Mail: michael.lenz@oberhausen.de

Brandschutzerziehung,        Schulräumungsübung
Thomas Vollmer
Tel.: 0208 8585-862
Raum 1.2.40
E-Mail: thomas.vollmer@oberhausen.de