stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30010203040506

LESUNG - Mord am Montag mit Ralf Kramp

23. September 2019
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Allgemeine Ordnungsangelegenheiten

Tombola, Ausspielungen von Gegenständen, Lotterien

Erteilung von Genehmigungen für örtliche öffentliche, d.h. jedermann zugänglich, Ausspielungen bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen Eine öffentliche Tombola darf nur genehmigt werden, wenn a) für ihre Veranstaltung ein hinreichendes öffentliches Bedürfnis besteht, b) ihr Ertrag Zwecken zugute kommt, die allgemeiner Billigung sicher sind, c) der Ertrag, die Gewinne und die Kosten in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen, und d) der Veranstalter genügend Gewähr für die ordnungsgemäße Durchführung der Tombola sowie zweckentsprechende Verwendung des Ertrages bietet.

Bestimmte Organisationen (z.B. Sportvereine, Kirchengemeinden) können Ausspielungen unter bestimmten Voraussetzungen ohne Genehmigung durchführen. Es besteht dann nur Anzeigepflicht 14 Tage vor der Veranstaltung. Nähere Einzelheiten auf Anfrage

Ansprechpartner

  Telefon E-Mail
Markus Lattenkamp 0208 825-3168 markus.lattenkamp@oberhausen.de
 

Kontakt

Stadt Oberhausen
Allgemeine Ordnungsangelegenheiten
Technisches Rathaus
Zimmer: B 408
Bahnhofstr. 66
46145 Oberhausen
Fax: 0208 825-5325

Diese Kosten entstehen:

1/2 v.T. des Spielkapitals


Bitte bringen Sie mit:

schriftlicher formloser Antrag drei Wochen vor Beginn der Tombola mit folgenden Angaben: Name und Anschrift des Veranstalters, Personalien, Anschrift der für die Durchführung verantwortlichen Person, Art der Ausspielung (Ziehungs- oder Losbriefausspielung), Zweck der Ausspielung, Ort und Zeit der

  • Ausspielung
  • Vereinssatzung
  • Verteilungsplan
  • Gewinnplan
  • eine Erklärung des Veranstalters, dass die im Gewinnplan aufgeführten Gewinne bei der Veran-staltung bereitstehen
  • eine Verpflichtung des Veranstalters, den Reinertrag unmittelbar nach Beendigung der Veranstaltung dem vorgesehenen Zweck zuzuführen.

Weitergehende Informationen:

Die unerlaubte Veranstaltung einer öffentlichen Ausspielung ist nach § 286 Strafgesetzbuch strafbar.