stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102

Sascha Grammel - Fast Fertig!

30. Januar 2020
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Museen, Galerien

Aktuelle Veranstaltungen der Gedenkhalle


 Wechselausstellung


RISSE IM STEIN. Die Trauernde und das Gedenken in Oberhausen
Wechselausstellung 19.06.2019 - 01.03.2020

Risse im Stein - gedenkhalle Oberhausen

Zur Ausstellung

Vor nunmehr 57 Jahren weihte die Stadt Oberhausen ein zentrales Denkmal für die Opfer des Zweiten Weltkriegs, die Opfer des Nationalsozialismus und für Vertriebene ein: eine vier Meter hohe, in einen Umhang gehüllte Frau aus Stein: „Die Trauernde“. Seither dient „Die Trauernde“ der Stadt Oberhausen als offizieller Gedenkort zum Volkstrauertag. Diese in Stein gemeißelte Gedenk-Tradition hat jedoch im Laufe der Jahrzehnte Risse bekommen. Nicht erst in jüngerer Zeit weisen kritische Stimmen darauf hin, dass der Urheber der Skulptur, Willy Meller, mit dem Nationalsozialismus verstrickt war und das Opferverständnis des Denkmals heute unzureichend ist. Die Ausstellung macht sich auf, nach den Rissen im Oberhausener Gedenken zu suchen, und fragt danach, wie ein angemessener Umgang mit „Der Trauernden“ zukünftig aussehen könnte.

Eine Eigenproduktion der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung NRW


Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus


Montag, 27. Januar, 12 Uhr
27. Januar - Holocaust-Gedenktag

Am Gedenktag wird aller Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Auf den Befreiungstag von Auschwitz legte der damalige Bundespräsident Roman Herzog 1996 den Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen erklärte 2005 den 27. Januar zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust.

Die Feier wird gestaltet durch Beiträge von Schülerinnen und Schülern aus Oberhausener Schulen.

Ansprachen

Daniel Schranz Oberbürgermeister der Stadt Oberhausen
Uwe Bleckmann Schulleiter des Freiherr vom Stein-Gymnasiums

Ort:
Aula des Freiherr vom Stein-Gymnasiums
Wilhelmstr. 77, 46145 Oberhausen
Parkmöglichkeiten auf dem Schulhof


Weitere Termine finden Sie unter www.gedenkhalle-oberhausen.de.

Kontakt

Gedenkhalle
der Stadt Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Büroanschrift:
Informationszentrum Gedenkhalle
Am Kaisergarten 52
46049 Oberhausen
Tel.: 0208 6070531-11
Fax: 0208 6070531-20 
E-Mail: info-gedenkhalle@oberhausen.de