stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102

Das Schlumpf Abenteuer

12. Juli 2020
09:00 - 18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Klimaschutz und Energie

Förderung privater Solaranlagen

Banner Solardachkataster RVR

Auf solar.metropole.ruhr können Sie prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Solaranlage eignet. Außerdem finden Sie dort Handwerksbetriebe, für die Installation.

Sie wollen eine Photovoltaik-Anlage installieren? Gerade für den Eigenverbrauch des selbst erzeugten Stroms lohnt sich die Investition. Lassen Sie sich jetzt von der Stadt Oberhausen und dem Regionalverband Ruhr unterstützen. Einfach Antragsformular herunterladen, ausfüllen, unterschreiben und per Post an

Fachbereich 2-2-30
Klima- und Ressourcenschutz
Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 66
46145 Oberhausen

oder per E-Mail an klimaschutz@oberhausen.de senden. Die Anträge könne mit einem Textverarbeitungsprogramm oder per Hand ausgefüllt und müssen auf jeden Fall unterschrieben werden. Die ersten 20 fristgerecht eingesendeten Anträge, die der Förderrichtlinie entsprechen, werden mit jeweils 300 Euro gefördert.

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Klimaschutz

Klimaschutz ist eine zentrale Herausforderung, die jeden von uns betrifft. Die globale Temperatur steigt, Extremwetterereignisse wie Überschwemmungen, Hitze, Trockenheit und verheerende Brände nehmen weltweit zu. Entsprechend muss sich jede Kommune mit den Folgen und Konsequenzen auseinandersetzen und versuchen Lösungen zu erarbeiten. Die Stadt Oberhausen möchte daher gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und weiteren Organisationen Maßnahmen anstoßen und umsetzen, die das Klima schützen und auch bei den Menschen selbst dauerhaft zu Verhaltensänderungen führen.

Koordinierungsstelle Klimaschutz


Seit Herbst 2015 ist die Koordinierungsstelle Klimaschutz die Anlaufstelle für die Themenbereiche Klimaschutz und -folgenanpassung bei der Stadt Oberhausen. Die seit Anfang 2016 eingestellten Klimaschutzmanager setzen dabei die Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept um. Als Ansprechpartner stehen sie Ihnen gerne bei allen Fragen zur Verfügung.

KlimaKonkret Logo
 
 

Angestrebt wird durch die im Klimaschutzkonzept formulierten Maßnahmen die Erwärmung der Erde auf unter 2 Grad Celsius (möglichst sogar unter 1,5 Grad Celsius) gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. Aber auch unter dieser Voraussetzung kann ein gewisses Maß an Klimaveränderung nicht aufgehalten werden.

Stauwasser im Olga-Park

Daher ist neben der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgase eine Anpassung an die Folgen der Klimaänderungen erforderlich. Im Ballungsraum Ruhrgebiet treffen Starkregen und Hitzebelastung auf dicht besiedelte Stadtstrukturen mit zunehmend älter werdender Bevölkerung. Dies führt zur Belastung der menschlichen Gesundheit und zu vermehrtem Hitzestress.

 
 
 

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Umwelt
Tim Thomé
Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 66
46042 Oberhausen

Telefon: 0208 825-3578
Fax: 0208 825-5290
E-Mail: tim.thome@oberhausen.de