stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30010203040506

AUSSTELLUNG - "Der Berg ruft"

19. September 2019
10:00 - 18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Rat wählt zwei neue Beigeordnete

In der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause - am vergangenen Montag, 8. Juli 2019 - wurden gleich zwei neue Beigeordnete gewählt, zudem wurde Kämmerer Apostolos Tsalastras für weitere acht Jahre wiedergewählt. Neu in der Führungsriege der Stadtverwaltung sind Jürgen Schmidt und Michael Jehn, die ebenfalls für acht Jahre gewählt wurden. Auch die Aufgaben wurden neu verteilt.  

Oberbürgermeister Daniel Schranz mit den Beigeordneten Jürgen Schmidt, Apostolos Tsalastras und Michael Jehn

Über die (Wieder-) Wahl freuen sich (v. li.) Jürgen Schmidt, Daniel Schranz, Apostolos Tsalastras und Michael Jehn
(Foto: Stadt Oberhausen)


 

Hier eine Übersicht:

Michael Jehn ist verantwortlich für die Bereiche Öffentliche Ordnung, Bürgerservice, Personal und Organisation, Immobilienmanagement, Feuerwehr und IT-Management.

Jürgen Schmidt kümmert sich um die Bereiche Schule, Kinder und Jugend, Sport und Integration.

Apostolos Tsalastras geht mit seiner zweiten Wiederwahl in seine dritte Amtszeit. Als Kämmerer ist er weiter für die Finanzen sowie für das Bert-Brecht-Bildungszentrum, die musische Bildung, die Kultur und das Theater zuständig. Als Erster Beigeordneter vertritt er bei Abwesenheit Oberbürgermeister Daniel Schranz.

Sabine Lauxen verliert die Fachgebiete ökologische Stadtentwicklung und -planung sowie Wohnen. Sie ist zuständig für Umwelt, Geoinformation und Kataster, Gesundheit und Mobilität.

Frank Motschull hat mit der Öffentlichen Ordnung nichts mehr zu tun und kümmert sich ab sofort um Soziales, die Bereiche Recht, Bauen und Wohnen sowie das Jobcenter.

Ralf Güldenzopf ist in dieser Riege als einziger kein Beigeordneter und als Strategiedezernent für die Stadtentwicklung verantwortlich. In sein Aufgabengebiet fallen die Stadtplanung, das Büro für Chancengleichheit, der Bereich Statistik sowie die Pressestelle. Dabei geht es u. a. um Konzepte und Überlegungen, wie die Stadt in der Zukunft aussehen soll.