stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829303101

Lebenssituationen

Impfzentrum ermöglicht Kreuzimpfung

Die nordrhein-westfälische Landesregierung folgt der Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO): Alle Personen, die ihre Erstimpfung mit dem Wirkstoff von AstraZeneca erhalten haben, können bei ihrer Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff geimpft werden. Diese Regelung wird auch im Impfzentrum in der Willy-Jürissen-Halle umgesetzt. Das Land NRW hat dafür Sonderkontingente der mRNA-Impfstoffe zur Verfügung gestellt, um allen Bürgerinnen und Bürgern eine Kreuzimpfung zu ermöglichen.

Folgende Hinweise sind zu beachten:

  • Bürgerinnen und Bürgern, die ihre Erstimpfung mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca im Impfzentrum der Stadt Oberhausen erhalten haben, wird beim Zweitimpftermin automatisch ein mRNA-Impfstoff angeboten. Welcher das sein wird, ist tageskontingentabhängig und kann vorher nicht bestimmt werden. Auch eine Verlegung von Zweitimpfterminen in Abhängigkeit von den verfügbaren Impfstoffen ist nicht möglich.
  • Personen, die im Impfzentrum bereits einen Termin für eine Zweitimpfung mit AstraZeneca haben, müssen nichts unternehmen. Die Abstimmung zum gewünschten Zweitimpfstoff erfolgt direkt im Impfzentrum. Gebuchte Termine zur Zweitimpfung können wie geplant wahrgenommen werden.
  • Wurde die Erstimpfung mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca in einer Hausarztpraxis vorgenommen, so bleibt diese Hausarztpraxis bis auf Weiteres auch für die Zweitimpfung zuständig.
  • Wird ausdrücklich auch die Zweitimpfung mit AstraZeneca gewünscht, so wird dies im Impfzentrum / in der Hausarztpraxis möglich sein.

Weiterhin ist es laut 30. Impferlass möglich, das Intervall zwischen erster und zweiter Impfung bei Kreuzimpfungen auf bis zu vier Wochen zu verkürzen. Personen, bei denen einen solche Verkürzung notwendig ist, können die Terminverschiebung über die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein unter 0800 116 117 01 abstimmen.