stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829303101

MARC WEIDE - Kann man davon leben???

27. Oktober 2020
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Aktuelle Pressemeldungen

Aktuelle Profile-Ausgabe: Altersarmut in Oberhausen

08.10.2020

Mit dem Schwerpunkt Altersarmut befasst sich die aktuelle Profileausgabe, die der Bereich Statistik der Stadt Oberhausen erstellt hat. Danach gelten 1942 Personen im Alter von über 65 Jahren, die außerhalb einer Pflegeeinrichtung leben, als arm (Stand 31. Dezember 2019), da sie Grundsicherungsleistungen erhalten. Bezogen auf die Zahl aller Über-65-Jährigen sind es 4,3 Prozent. Zum Vergleich: Im Jahr 2009 waren es 3,2 Prozent (1369 Personen).

Die Verteilung im Oberhausener Stadtgebiet ist sehr unterschiedlich. So beziehen im Sozialquartier Walsumer Mark lediglich 1,4 Prozent der Seniorinnen und Senioren Grundsicherung, während es in der Innenstadt 12,1 Prozent sind. Hier gab es gegenüber dem Jahr 2009 auch den höchsten absoluten Anstieg: plus 103 Personen. Relativ betrachtet stieg die Altersarmut allerdings im Marienviertel West am stärksten: von 2,9 auf aktuell 7,1 Prozent (von 17 auf 46 Personen). In zwei Sozialquartieren gingen die Fallzahlen zurück: Rothebusch und Schmachtendorf.

Diese und zahlreiche weitere Informationen finden sich in der Profile-Ausgabe „Altersarmut in Oberhausen“ auf der Internetseite www.duva-server.de/OBIS/.

Pressestelle

Stadt Oberhausen
Schwartzstraße 72
46042 Oberhausen
Tel: 0208 825-2116
Fax: 0208 825-5130

presse@oberhausen.de