stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 29 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30010203040506

LESUNG - Mord am Montag mit Ralf Kramp

23. September 2019
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Feuerwehr

Feuerwehrschlüsseldepot (FSD)

Das Feuerwehrschlüsseldepot (folgend FSD genannt) ist ein Depot, das Bestandteil einer Brandmeldeanlage ist. Es dient den Einsatzeinheiten im Brandfall zum zügigen, gewaltfreien und kontrollierten Zugang zum Gelände sowie ggf. auch zum Gebäude.

Ein FSD ist in eine freistehenden Säule oder einen Mauerkasten eingebaut. Es wird an eine für die Feuerwehr einsatztaktisch gut zugängliche, vorzugsweise wettergeschützte Stelle (z.B. Nische, Durchgang, Vordach), neben dem für den Notfall vorgesehenen Objektzugang angebracht. Für die Errichtung eines FSD gelten strenge Richtlinien. Bei der Feuerwehr Oberhausen unterscheidet man zwei Arten von Feuerwehrschlüsseldepots.

  • Ein FSD 1 (ohne Überwachung durch einen Sicherheitsdienst) ermöglicht den Einsatzeinheiten den Zugang zum Gelände zum Zweck der Erkundung und schneller Einleitung wirksamer Löschmaßnahmen.
  • Ein FSD 3 (mit Überwachung durch einen zertifizierten Sicherheitsdienst) dient ebenfalls diesem Zweck. Zusätzlich sind bei diesen Objekten eine aufgeschaltete Brandmeldeanlage – meistens mit flächendeckender Überwachung – sowie eine Generalschließanlage zur gewaltfreien Begehung und Erkundung der brandmeldetechnisch überwachten Bereiche installiert.

Unbemerkter und unkontrollierter Zugang über das FSD 3 durch unberechtigte Personen ist ausgeschlossen. Jede Art von Manipulation löst sofort einen Sabotage-Alarm aus. Wird im Objekt jedoch Alarm durch die Brandmeldeanlage ausgelöst, wird dieser zum Wachdienst und der Leitstelle der Feuerwehr weitergeleitet. Die vordere Tür für den Zugang zur Feuerwehrschließung wird freigegeben. Die Feuerwehr kann nun mit einem speziellen Schlüssel den Safe im Schlüsseldepot öffnen und den Generalhauptschlüssel für das Objekt entnehmen.

Weitere Informationen zu dieser Thematik finden Sie in den Technischen Anschlussbedingungen für die Alarmübertragung bei Brandmeldeanlagen der Berufsfeuerwehr Oberhausen. Die Anschlussbedingungen können Sie hier herunterladen.


Kontakt

Stadt Oberhausen
Berufsfeuerwehr Oberhausen
Feuer- und Rettungswache 2
Dorstener Str. 119
46145 Oberhausen

Sachgebietsleiter Sonderbauten, Veranstaltungen, Brandmeldeanlagen, Feuerwehrschlüsseldepot, Feuerwehrpläne
Frank Schupp
Tel.: 0208 8585-851
Raum 1.2.48
E-Mail: frank.schupp@oberhausen.de

Feuerwehrschlüsseldepot, Brandschau
Udo Schürmann
Tel.: 0208 8585-870
Raum 1.2.33
E-Mail: udo.schuermann@oberhausen.de