stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304

AUSSTELLUNG - Energiezeiten - Wendezeiten

18. Januar 2018
10:00 - 17:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Natur

Waldgebiete

In Oberhausen gibt es natürlich auch ausreichend Waldgebiete, in denen du ausgiebig spazieren, spielen und die Natur entdecken kannst.

Sterkrader Wald

Der Sterkrader Wald (Foto: Markus Eichelberg)

Der Sterkrader Wald (Foto: Markus Eichelberg)

Der Sterkrader Wald wird geprägt durch mächtige Altholzbestände aus über 160jährigen Rotbuchen sowie von feuchten Eichen- und Hainbuchenwäldern. Diese dienen als Lebensraum zahlreicher, zum Teil gefährdeter Tier- und Pflanzengemeinschaften.
 

Das Naturschutzgebiet "Sterkrader Wald" wurde ausgewiesen aufgrund seines wertvollen Torfmoos-Erlenbruchwaldes mit gut ausgebildeten, seltenen und gefährdeten Pflanzengesellschaften,
alter Bachmäander und Mergelgruben als Laichgewässer für gefährdete Amphibienarten und als Lebensraum zahlreicher Insektenarten,
der Bedeutung der Mergelkuhlen als kulturhistorisches Dokument,
der Seltenheit und Eigenart des Waldkomplexes mit regionaler Bedeutung.

Gesamtgröße: 204 ha
Größe des Naturschutzgebietes: 81 ha

Anfahrt mit PKW über die Hiesfelder Straße, die Weseler Straße oder den Buchenweg.

Der Sterkrader Wald wird von einer Tochtergesellschaft der Stadt Oberhausen, der OGM GmbH, bewirtschaftet. Informationen zur Anfahrt mit PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es auf der Internetseite der OGM GmbH.  

Hiesfelder Wald

Der Rotbach im Hiesfelder Wald (Foto: Markus Eichelberg)

Der Rotbach im Hiesfelder Wald
(Foto: Markus Eichelberg)

Die Stadt Oberhausen verfügt insgesamt über rund 1.400 ha Park-, Grün- und Waldflächen. Das Naturschutzgebiet "Hiesfelder Wald", ein Mischwald im Norden, bildet eine dieser Grünflächen und ist zugleich der südwestlichste Teil des Naturparks Hohe Mark. Wanderungen entlang des Rotbachs, der sich in geschlungenen Pfaden durch den Talgrund zieht, sind von besonderem Reiz.
 

Anfahrt

Parkplatz an der Franzosenstraße
Buslinien: 954 und 976E, Haltestelle Hirschkamp

 

Stadtwald Osterfeld

Der Stadtwald Osterfeld umfasst einen ca. 26 ha großen Alt-Buchenwaldbestand. Der Stadtwald Osterfeld geht nahtlos in den Revierpark Vonderort über. Zahlreiche Freizeitangebote, wie das Schwimmbad, die Eislaufhalle, der Minigolfplatz oder der Bootsverleih machen den Stadtwald Osterfeld in Kombination mit dem Revierpark zu einem beliebten Ausflugsort.

Der Stadtwald Osterfeld wird von einer Tochtergesellschaft der Stadt Oberhausen, der OGM GmbH, bewirtschaftet. Informationen zur Anfahrt mit PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es auf der Internetseite der OGM GmbH.

Waldgebiet Hühnerheide

Die Waldschule in der Hühnerheide (Foto: OGM GmbH)

Die Waldschule in der Hühnerheide (Foto: OGM GmbH)

Dieses Waldgebiet, gelegen an der Stadtgrenze zu Dinslaken, besteht zu 98 % aus überwiegend mehrschichtigem, 50- bis 70jährigem Laubmischwald aus Nachkriegsaufforstungen. Vereinzelte Relikte der ursprünglichen Waldgesellschaften sind in Form von Altholzinseln aus Rotbuche erhalten geblieben. Zudem befindet sich hier eine alte Landwehr mit einer Größe von 1,2 ha.
 

Es handelt sich um einen 250 m langen Abschnitt einer Landwehr, bestehend aus einem Doppelwall mit dreifachem Graben. Die Wälle sind mit einem ca. 100jährigen Eichen-Kiefern-Bestand bewachsen.
Gesamtgröße: 130 ha
Ausstattung: 3 Schutzhütten, Ruhebänke

Anfahrt mit PKW über die Forststraße oder die Straße Zum Ravenhorst.

In der Hühnerheide befindet sich auch die Waldschule, deren Ziel es seit dem Jahr 1985 ist, Kindern und Blinden / Sehbehinderten die Natur näher zu bringen. Eine Besonderheit der Waldschule ist der im August 2009 eröffnete 2 km lange Naturlehrpfad für blinde und sehbehinderte Menschen, der die Natur durch Fühlen, Hören oder Riechen näher bringt. Weitere Informationen über die Angebote sowie Kontaktdaten sind auf der Homepage der Waldschule in der Hühnerheide zu finden.

Das Waldgebiet Hühnerheide wird von einer Tochtergesellschaft der Stadt Oberhausen, der OGM GmbH, bewirtschaftet. Informationen zur Anfahrt mit PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es auf der Internetseite der OGM GmbH.

 

Grünzug Elpenbach

Der Grünzug Elpenbach ist ca. 16 ha groß und wird von bruchwaldähnlichen Gehölzen und zahlreichen Rasenflächen dominiert. Der benachbarte Antoniepark verfügt zudem über einen großen Spielplatz und einen Weiher mit Wasserfontäne.

Mit dem PKW lässt sich der Grünzug Elpenbach über die Dorstener- bzw. Teutoburger Straße erreichen. Auch besteht ein Zugang über die Elly-Heuss-Knapp-Stiftung.

Der Grünzug Elpenbach wird von einer Tochtergesellschaft der Stadt Oberhausen, der OGM GmbH, bewirtschaftet. Informationen zur Anfahrt mit PKW oder öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es auf der Internetseite der OGM GmbH.

Kontakt

Fragen zu den vorgestellten Angeboten und Informationen beantworten die jeweiligen Anbieter oder Einrichtungen, die hier entweder mit Kontaktdaten angegeben oder verlinkt sind.

Das Kinder- und Jugendportal ist ein Serviceangebot der Stadt Oberhausen. Es wird ständig überarbeitet und ausgebaut. Über Anregungen, Ideen und Tipps zur Ergänzung und Verbesserung dieser Informationen, aber auch Lob oder konstruktive Kritik, freut sich der Bereich Pressestelle, Virtuelles Rathaus: jugendportal@oberhausen.de.

Mehr zum Thema