stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304

AUSSTELLUNG - Energiezeiten - Wendezeiten

19. Januar 2018
10:00 - 17:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Öffentlicher Personennahverkehr

Foto der zentralen ÖPNV-Haltestelle in der Neuen MitteZentrale ÖPNV-Station in der Neuen Mitte Oberhausen (Foto: Carsten Walden)

Zu den besonderen Stärken der Stadt Oberhausen zählt der Öffentliche Personennahverkehr: Die STOAG ist das städtische Verkehrsunternehmen in Oberhausen und erschließt das gesamte Stadtgebiet mit Bus und Straßenbahn. Rund 125 moderne Busse und sechs Straßenbahnen ermöglichen einen attraktiven öffentlichen Nahverkehr.
 

Attraktives Fahrplanangebot

Das Kernstück des öffentlichen Nahverkehrs in Oberhausen ist eine vom Autoverkehr unabhängige ÖPNV-Trasse, die den Hauptbahnhof mit dem CentrO, dem großen Einkaufs- und Freizeitzentrum, und dem Stadtteil Sterkrade verbindet. Die Busse und Straßenbahnen können auf dieser Trasse bis zu 80 km/h fahren – unerreichbar sonst im Stadtgebiet. Eine bessere und schnellere Verbindung zwischen Alt-Oberhausen und Sterkrade gibt es nicht.

Tagsüber verbinden SchnellBusse (SB-Linien) die nördlichen und südlichen sowie die westlichen und östlichen Stadtteile, teilweise im 10-Minuten-Takt. StadtBusse, die im Gegensatz zu den SchnellBussen an jeder Haltestelle stoppen, erschließen die Stadtteile überwiegend im 20- oder 30-Minuten-Takt. Im Radius von 400 Meternerreicht man überall im bebauten Stadtgebiet eine Haltestelle.

Die innerstädtischen Verbindungen ermöglichen passende Anschlüsse an den Bahnhöfen zu den vertakteten Regionalzügen. 18 überregionale Linien verbinden Oberhausen mit den Nachbarstädten Bottrop, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen und Mülheim. Abends und nachts gibt es in Oberhausen ein gut ausgebautes NachtNetz, das im Stundentakt das ganze Stadtgebiet erschließt. Sonntags bis donnerstags fahren die NachtBusse bis gegen 00:30 Uhr, freitags und samstags sogar die ganze Nacht, bis morgens wieder der normale Verkehr einsetzt.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Tiefbau
Bahnhofstraße 66
46045 Oberhausen
Tel.: 0208 825-2485
E-Mail: sabine.janclas@oberhausen.de

 

Weiterführende Links

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt