stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102

Akkordeon Orchester Oberhausen e.v.

18. November 2018
18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Statements aus dem Lenkungskreis

Als Lenkungskreis engagieren sich für den Prozess neben Oberbürgermeister Daniel Schranz die Wirtschaftsförderung, die Industrie- und Handelskammer, der Unternehmerverband, das Handwerk, die Agentur für Arbeit und das Fraunhofer-Institut UMSICHT sowie der DGB. Der Lenkungskreis wird um Unternehmen erweitert.

Oberbürgermeister Daniel Schranz und Ralf Güldenzopf (Dezernent für Strategische Planung):

Logo Stadt Oberhausen Daniel Schranz: „Es gibt in Oberhausen schon zahlreiche Hinweise dafür, dass unsere Bemühungen um dynamische Entwicklung und wirtschaftlichen Aufschwung erfolgreich sind. Trotzdem bestehen nach wie vor große Herausforderungen, denen wir mit einem handlungsleitenden Überbau begegnen wollen. Der Masterplan Wirtschaft soll am Ende konkrete Antworten auf konkrete Fragen liefern.
 

Von großem Interesse könnte zum Beispiel sein, wie Wirtschaftsförderung in Oberhausen aussieht, wenn alle unsere Flächen entwickelt sind. . Auch die Frage, wie wir die viel zu vielen Studienabbrecher für alle Seiten gewinnbringend an den Mittelstand vermitteln können, wartet auf Antworten."

Ralf Güldenzopf: „Die Digitalisierung ist ein Schlüsselthema für Oberhausen. Gemeinsam mit der Wirtschaft werden wir mit dem Masterplan einen weiteren Schritt in Richtung SmartCity Oberhausen machen."


Frank Lichtenheld (OWT GmbH):

Logo OWT GmbH Für den Masterplan Wirtschaft nutzen wir die Ideen und Erfahrungen, das Know-how und die Kontakte eines breiten und starken Netzwerkes, um mit der Wirtschaft gemeinsame Ziele und Strategien zu formulieren, die nächsten Schritte zu definieren und ganz konkrete Aufgaben umzusetzen.
 

Eine super Chance für den Standort und die Stadt. Denn hier sollen Menschen gut leben und erfolgreich arbeiten können und zur gleichen Zeit die Unternehmen sichere Rahmenbedingungen finden, investieren und wachsen können. Wir freuen uns auf den Prozess und aufs Machen.


Martin Jonetzko (stv. Hauptgeschäftsführer Unternehmerverband) und Matthias Heidmeier (Geschäftsführer Unternehmerverband):

Logo Unternehmerberband „Der Unternehmerverband unterstützt den Masterplan Oberhausen aus voller Überzeugung. Oberhausen mit seiner Top-Lage im Herzen Europas hat große Zukunftspotenziale. Bei ähnlichen Standortinitiativen haben wir bereits gute Erfahrungen gesammelt, die wir jetzt für den Standort nutzen können“, betont Martin Jonetzko, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbandsgruppe.
 

Matthias Heidmeier, Geschäftsführer bei der Unternehmerverbandsgruppe und Organisator des Arbeitskreises zur Entwicklung des Zukunftsprofils Oberhausens ergänzt: „Wir sollten uns alle gemeinsam zur Decke strecken, damit mehr Jobs und mehr Investitionen nach Oberhausen kommen. Deswegen müssen wir gemeinsam am Zukunftsprofil des Standorts arbeiten. Unternehmer und all jene, die Verantwortung für Arbeitsplätze übernehmen, brauchen das klare Signal, dass sie am Standort willkommen sind.“


Jürgen Koch (Agentur für Arbeit):

Logo Bundesagentur für Arbeit Die Themen Arbeit, (Schul-)Bildung und Qualifizierung prägen das Bild einer jeden Stadt maßgeblich. Je vielfältiger die Angebote in diesen Punkten ausgeprägt sind, umso besser geht es den Stadtbewohnern. Vieles ist im Wandel - Gesellschaft wird digitaler, älter und bunter. Wir wollen darauf gut vorbereitet sein.
 

Heinz-Jürgen Hacks (IHK ):

Logo IHK Die Bremse ist gelöst, jetzt heißt es, Fahrt aufnehmen und eine möglichst hohe Geschwindigkeit beibehalten. Dann ist das Ziel bald in Sichtweite.
 

Prof. Dr.-Ing. Görge Deerberg (Fraunhofer Umsicht):

Logo Fraunhofer Umsicht Wir sind davon überzeugt, dass Wissenschaft die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft fördert. Damit das gelingt, müssen viele Menschen einbezogen werden. Ein Ökosystem für Innovation(en) kann hierbei sehr unterstützen und beflügeln.
 

Für Oberhausen könnte eine thematische Fokussierung auf das Thema Nachhaltigkeit in Kreislauf- und Umweltwirtschaft, GreenTech sowie Tourismus erfolgreich sein.


Jörg Bischoff (Kreishandwerksmeister):

Logo Kreishandwerkerschaft Die Kreishandwerkerschaft Mülheim an der Ruhr - Oberhausen begrüßt die Initiative zum Masterplan Wirtschaft. Das Handwerk spielt eine wichtige Rolle im Wirtschaftskreislauf der Stadt Oberhausen. Aus diesem Grund arbeiten wir gerne für unsere Betriebe mit.
 

 

Kontakt

Stadt Oberhausen
Dezernat 0
Strategische Planung
Ralf Güldenzopf
Tel.: 0208 825-2767
Fax: 0208 825-5002
E-Mail: ralf.gueldenzopf@oberhausen.de 

 

 

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt