stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Oberhausen genießen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304

"Ein Tag wie kein Anderer"

22. Mai 2017
18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Soziale Stadt Innenstadt Alt-Oberhausen

Städtebauförderung und Stadtteilentwicklung in der City

Die City von Alt-Oberhausen ist quicklebendig. Mithilfe des Stadtteilmanagements und der Stadterneuerung "Soziale Stadt - Innenstadt Alt-Oberhausen" werden Jahr für Jahr Maßnahmen der integrierten Stadtentwicklung (städtebauliche, wirtschaftliche und soziale Aspekte) umgesetzt.


Die City befindet sich im Wandel

Mit der gelungenen Neugestaltung von Parks und Plätzen wird das Parkstadt-Konzept aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts weiterentwickelt. Hausfassaden - teilweise aus der Gründerzeit - und zahlreiche Innenhöfe wurden restauriert und neu gestaltet. Zusätzliche Spielplätze und Wasserspiele in den Einkaufsbereichen tragen dem Zuzug von Familien mit Kindern Rechnung. Am Altmarkt an der Herz-Jesu-Kirche entsteht der erste Neubau für selbstständiges, barrierefreies Wohnen in der City. Der gelungene Umbau des markanten backsteinexpressionistischen Bert-Brecht-Hauses zu einem modernen Haus der Bildung gab den Impuls für den Aufbruch zum Bert-Brecht-Quartier. Unternehmen der Kreativwirtschaft haben hier unter dem Label „Post_1“ in der ehemaligen Hauptpost einen attraktiven Standort mit Wachstumspotential entdeckt.


Leitbild und Zukunftsaufgaben

Währenddessen geht der Strukturwandel in Wirtschaft und Einzelhandel und in der Gesellschaft weiter - und es bleibt Aufgabe der Stadterneuerung, den sich verändernden Verhältnissen angemessene Impulse beizusteuern. Grundlage für diese Arbeit ist das integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept der Stadtplanung von 2011/2013.

Aktuelle Projekte

Finanzmittel aus dem Verfügungsfonds stehen wieder zur Verfügung

Vereine und Initiativen haben oftmals Ideen, um den Stadtteil zu beleben, etwa durch die Organisation von Nachbarschaftsfesten, die Verschönerung des Wohnumfeldes oder die Verbesserung des interkulturellen Zusammenlebens. In vielen Fällen stellt jedoch die Finanzierung eine große Herausforderung dar.

An dieser Stelle setzt der sogenannte Verfügungsfonds an, der es Vereinen, einer Gruppe von Bürgern und Initiativen ermöglicht, einen nicht rückzahlbaren Zuschuss für ihre Aktionen zu erhalten oder sogar die Maßnahme vollständig gefördert zu bekommen. Unterstützt werden Aktionen, Veranstaltungen oder Projekte mit mindestens 200,- Euro oder maximal 2.000,- Euro, in begründeten Einzelfällen bis zu 10.000,- Euro, sofern diese beispielsweise:

- auf eine bürgerschaftliche Initiative zurückgehen oder bürgerschaftliches Engagement fördern,
- eine Wirkung für den gesamten Stadtteil haben,
- zu einer Imageverbesserung der Innenstadt von Alt-Oberhausen beitragen.

Seit 2014 konnten mit Hilfe des Verfügungsfonds zahlreiche Maßnahmen finanziell unterstützt werden.

Für das Jahr 2017 stehen nunmehr wieder neue Gelder zur Verfügung - weitere Infos mittels nachstehender links abrufbar.

 

Info-Flyer
Antragsunterlagen
Richtlinie


Fassaden- und Innenhofprogramm

Das Fassaden- und Innenhofprogramm richtet sich an Eigentümer, die beispielsweise die Neugestaltung ihrer Hausfassade, die Ertüchtigung in die Jahre gekommener Außen(Garten)anlagen, den Abriss nicht mehr benutzter Schuppen o.ä. oder das Aufstellen von Spielgeräten planen. Über das Förderprogramm besteht die Möglichkeit, einen nicht rückzahlbaren Zuschuss für die jeweilige Maßnahme zu erhalten. 

In 2017 stehen wieder neue Finanzmittel zur Verfügung für die jetzt ein Antrag - siehe unten -  gestellt werden kann.

Unter Beachtung der Förderbestimmungen dürfen Eigenleistungen nicht mehr bezuschusst werden.

Die Eigentümer im Projektgebiet der sozialen Stadt sind aufgerufen, insbesondere ihre historischen Stuckfassaden aus der Zeit um die Jahrhundertwende oder die (neo)klassizistischen Fassaden aus den 20er und 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts zu sanieren und hierfür einen Antrag zu stellen. Gleiches gilt für Hauseigentümer, die schon immer ihren Innenhof verschönern und / oder insbesondere Dachflächen begrünen wollten.

Sofern energetische Maßnahmen (Anbringung von Wärmeverbundsystemen) durchgeführt werden sollen, kommen andere Förderprogramme der NRW Bank und der KfW-Bank zur Anwendung - eine Beratung erfolgt hierzu durch den Bereich Wohnungswesen und städtebauliche Maßnahmen im technischen Rathaus Sterkrade.

Weitere Details können insbesondere der Richtlinie, dem Info-Flyer und den Antragsunterlagen entnommen werden - siehe nachstehende links.

 

Info-Flyer
Antragsunterlagen
Richtlinie
zur Projektseite

 

Obere Marktstraße

Unter dem Titel "stattgarten" entwickelten Architekten, Immobilienbesitzer, Kreative und Anwohner viele neue Ideen für den Standort "obere Marktstraße". Im Rahmen des Städtebauförderprojektes "Leerraum=Freiraum=Denkraum" wurde das Leitbild einers wohnlichen, attraktiven, grünen Quartiers entwickelt.

 

zur Projektseite

Wortbildmarke

 
 
 

Dokumentationen:

Informationen zur Planungswerkstatt 4. SOMMER.FORUM: Das Bahnhofsquartier:
pdf-Dokumentation und Link zu Film-Dokumentation Online.  ...mehr

 


 

Kontakt

Stadt Oberhausen
Projekt-TeamCity
Marktstraße 97
46045 Oberhausen
Tel.: 0208 884860-0
Fax: 0208 884860-10
E-Mail: projekt-team-city@oberhausen.de

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt