stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30310102030405

AUSSTELLUNG - Kunst & Kohle - GLÜCK AUF!

22. Juli 2018
10:00 - 18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Stadtplanung/Verbindliche Bauleitplanung

John-Lennon-Platz

Der John-Lennon-Platz liegt zentral im Marienviertel in Alt-Oberhausen. Nördlich lag das Haus der Jugend, das aufgrund baulicher Mängel geschlossen und im Jahr 2013/14 abgerissen wurde. Die Nutzung des durch eine Baumreihe davon getrennten Sportplatzes wurde auf Grundlage des Sportentwicklungsberichts im Jahre 2013 eingestellt. Vor diesem Hintergrund ist im Bereich des John-Lennon-Platzes der Neubau von Wohnungen geplant. Gleichzeitig soll dort eine attraktive Spiel- und Freizeitfläche entstehen. Der vorhandene Baumbestand ist dabei soweit wie möglich zu erhalten.


Planungswerkstätten in 2014

Die Bürgerinnen und Bürger vor Ort konnten sich bereits 2014 mit ihren Wünschen und Anregungen in die Planungen einbringen, hierzu wurden zwei aufeinander aufbauende Planungswerkstätten am 15.02.2014 und am 10.05.2014 durchgeführt. Hierbei ließen sich zwei zentrale Vorgaben für die Entwicklung des John-Lennon-Platzes ableiten:

  • Eine Bebauung von 50 % der Fläche soll sich auf den Bereich des ehemaligen Hauses der Jugend konzentrieren; es ist eine drei- bis viergeschossige an die Umgebung angepasste Baustruktur zu entwickeln. Die Baumbestände sind möglichst zu erhalten.
  • Die verbleibende Freifläche soll von den Bürgerinnen und Bürgern in Abstimmung mit der Stadt Oberhausen selbst genutzt und gestaltet werden können. Die Kompensationsmaßnahmen und die Spielflächen werden gestalterisch in die Freifläche integriert.

Die Dokumentation der ersten Planungswerkstatt "John-Lennon-Platz" am 15.02.2014 finden Sie hier.

Die Dokumentation der vertiefenden Planungswerkstatt "John-Lennon-Platz" am 10.05.2014 in der Luise-Albertz Halle in Oberhausen finden Sie hier.

Das Exposé "John-Lennon-Platz" finden Sie hier.


Bebauungsplan

Mit dem Bebauungsplan Nr. 721, dessen Aufstellungsbeschluss am 22.06.2015 vom Rat der Stadt Oberhausen beschlossen wurde, werden unter Berücksichtigung der bisherigen Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung im Wesentlichen folgende Hauptplanungsziele verfolgt:

  • Entwicklung von Wohnbauflächen
  • Sicherung vorhandener Frei- und Grünflächen
  • Erhalt des Baumbestandes
  • planungsrechtliche Sicherung des Kindergartens und der geplanten Erweiterung
  • Kompensation der Eingriffe in Natur und Landschaft

Der nächste Verfahrensschritt ist die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach §3 Abs. 1 BauGB. Zunächst findet die Vorstellung und Erörterung der drei möglichen Bebauungsvarianten in einer Bürgerversammlung am 26.04.2018 statt. Nach der Entscheidung des Rates der Stadt Oberhausen welcher Bebauungsentwurf weiterverfolgt werden soll, erfolgt die Erarbeitung des Rechtsplanentwurfs, der im Zuge der frühzeitigen Beteiligung zur Einsichtnahme ausgelegt wird.


Investorenwettbewerb

Zur Umsetzung der Rahmenvorgaben wurde ein Investorenwettbewerb ausgeschrieben. Die Jury tagte am 04.05.2017 in nicht-öffentlicher Sitzung und wählte die drei besten Entwürfe aus, die im Sommer 2017 in einer Bürgerversammlung vorgestellt und weiter qualifiziert werden sollen.

Hr. Störmann & Goldstein und Tratnik Quartier "john-lennon-platz"

Die Bewertung der Fachjury finden Sie hier.

Platz 1 goldstein & tratnik


Tecklenburg Bauunternehmungen GmbH / Wienstroer

Die Bewertung der Fachjury finden Sie hier.


Fa. Dekon Bau- und Immobiliengesellschaft

Die Bewertung der Fachjury finden Sie hier.

Diese drei Entwürfe wurden am 7.Oktober 2017 in einer vierstündigen Bürgerversammlung öffentlich von den Investoren vorgestellt. Es gab die Möglichkeit Fragen zu stellen und die Entwürfe in Kleingruppen zu diskutieren. Anregungen und Kritikpunkte der Bürgerinnen und Bürger wurden dokumentiert. Die Dokumentation der Veranstaltung finden Sie hier.


Überarbeitung der Wettbewerbsbeiträge

Aus den Beratungen der Jury, der vorgenommenen Prüfung der Fachverwaltung sowie den Anregungen und Kritikpunkte der Bürgerinnen und Bürger hat sich ein Überarbeitungsbedarf ergeben, der den Investoren übermittelt worden ist. Die Entwürfe wurden auf dieser Grundlage durch die Investoren überarbeitet. Die Ergebnisse liegen nun vor und sind vom 16.04. bis 27.04.2018 in den Foyers des Rathauses an der Schwartzstraße und im Technischen Rathaus in Sterkrade ausgestellt.

Hr. Störmann & Goldstein und Tratnik Quartier "john-lennon-platz"

Tecklenburg Bauunternehmungen GmbH / Wienstroer

Fa. Dekon Bau- und Immobiliengesellschaft


Zukünftige Verfahrensschritte

Zusammen mit den Wünschen und Anregungen der Bürger sowie den Empfehlungen der Fachjury wird die Stadt Oberhausen in die Verhandlung mit dem Investor treten und der Rat der Stadt Oberhausen wird über den bevorzugten Entwurf, die ausgehandelten Veränderungen sowie über die vertragliche Fixierung mit dem Investor entscheiden. Die planungsrechtliche Voraussetzung zur Umsetzung des bevorzugten Entwurfs werden durch das Bebauungsplanverfahren Nr. 721 geschaffen.

Kontakt

Stadt Oberhausen   
Stadtplanung    
Technisches Rathaus     
Bahnhofstr. 66    
46145 Oberhausen  

Meike Weimann
Telefon: 0208 825-3148   
Telefax: 0208 825-5261 
E-Mail: meike.weimann@oberhausen.de

 

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt