stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31010203040506

CARMELA DE FEO IST LA SIGNORA - Allein unter Geiern

04. August 2020
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

InnovationCity Oberhausen - Osterfeld Mitte/Vondern

Projektablauf

Das InnovationCity-Konzept für Osterfeld-Mitte/Vondern wurde in einem rund sechsmonatigen Prozess in enger Abstimmung zwischen der Stadt Oberhausen und der Innovation City Management GmbH erstellt. Verschiedene Akteure aus öffentlichen und privaten Institutionen bringten sich in diesen Prozess mit ein. In mehreren aufeinander abgestimmten Schritten enstand so ein tragfähiges, umsetzungsorientiertes Konzept für eine zukunftsgerichtete Weiterentwicklung des Quartiers im Sinne eines klimagerechten Stadtumbaus.

1. Schritt: Analyse der Ausgangssituation

Im ersten Schritt wurden der Gebäudebestand und die Energieversorgung (Wärme und Strom) im Quartier analysiert. Hieraus ließen sich Maßnahmen identifizieren, die langfristig CO2-Emissionen senken können und dabei helfen, die individuellen Energiekosten für Immobilieneigentümer, Mieter und Unternehmen zu reduzieren. Die Analyse zeigt zudem, welche städtebaulichen Voraussetzungen das Quartier bietet und wie unterschiedliche Bewohner und Nutzergruppen in den Prozess mit eingebunden werden können.

2. Schritt: Entwicklung von Projekten und Maßnahmen

Daraus abgeleitete, konkrete Vorschläge für Projekte und Maßnahmen basieren nicht nur auf technischen Faktoren, sondern berücksichtigen auch die Präferenzen der Immobilieneigentümer bzw. deren finanzielle Möglichkeiten. Damit die energetische Quartiersentwicklung erfolgreich umgesetzt werden kann, werden alle Beteiligten kontinuierlich informiert und in den Prozess eingebunden. Mögliche Förderungen für die Umsetzung der vorgeschlagenen Projekte und Maßnahmen runden das Konzept ab.

3. Schritt: Umsetzung

Erst durch die Realisierung von technischen Maßnahmen können die Bewohner von einer gesteigerten Lebensqualität profitieren. Das Konzept zum klimagerechten Stadtumbau dient als Grundlage für die energetische Modernisierung des Stadtteils. Die Umsetzungsphase soll möglichst nahtlos an die Konzepterstellung anschließen. In einem mehrjährigen Prozess gestalten unterschiedliche Akteure gemeinsam die Zukunft des Quartiers.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Umwelt
Fachbereich Klima- und Ressourcenschutz
Technisches Rathaus Sterkrade
Bahnhofstraße 66
46145 Oberhausen
Fax: 0208 825-5290
 







E-Mail: energetische-sanierung@oberhausen.de