stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031010203

Sterkrader Spätschicht

17. Oktober 2019
16:00 - 20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Do it yourself - aber wie?

Viele Akteure möchten ihren eigenen Beitrag leisten, um die Auswirkungen des Klimawandels zu begrenzen. Folgende Maßnahmen geben Ihnen einen kurzen Überblick über die Möglichkeiten:

Dachbegrünung


Die extensive Begrünung ist eine einfache Form der Dachbegrünung. Diese kann mit geringem Aufwand angelegt und unterhalten werden. Spezialisierte Pflanzen Dachbegrünung am Technischen Rathaus in Sterkradesind u.a. Sedum (Mauerpfeffer), Kräuter und Gräser.

Arbeitsaufwand:
Wie bei allen Flachdächern muss auch die extensive Dachbegrünung  ein- bis zweimal im Jahr gepflegt werden, ggf. unerwünschter Fremdaufwuchs entfernt und eventuell vorhandene Kontrollschächte zur Entwässerung auf Verunreinigung überprüft werden.

Vorteile:
Die Pflanzen können auch bei extremen Standortbedingungen wie auf Carport- und Garagendächern wachsen. Sie sind anspruchslos und besitzen eine gute Regenerationsfähigkeit. Die Dachbegrünung muss in der Regel nicht gedüngt werden. Es handelt sich um ein selbsterhaltendes und eigenständiges Ökosystem, das keine weitere Pflege benötigt.

Durch die Maßnahme kann das Regenwasser zurückgehalten werden. Zugleich wird durch die Verdunstung die Luftfeuchtigkeit erhöht, Feinstaub gebunden und die Luft gefiltert. Auch die Niederschlagswassergebühr kann dadurch reduziert werden.

Detaillierte Informationen zum Thema Dachbegrünung finden Sie unter Information zur naturnahen Dachbegrünung.

Fassadenbegrünung

Fassadenbegrünung an einem Wohnhaus
Fassaden können mit geringem Aufwand begrünt werden. Dadurch erreicht man bspw. einen ökologischen und preiswerten Sonnenschutz. Die Pflanzen halten einen Teil der Sonneneinstrahlung ab, so dass das Mauerwerk vor direkter Sonnenstrahlung geschützt wird und sich das Gebäude nicht so stark aufheizt. Durch die Verdunstungsleistung tragen die Pflanzen zu einem positiven Mikroklima bei.

Arbeitsaufwand:
Wie bei einer Dachbegrünung muss bei einer Fassadenbegrünung die Pflanze regelmäßig zurückgeschnitten werden.

Vorteile:
Durch eine Fassadenbegrünung lassen sich kleine Schönheitsfehler an der Fassade verdecken. Zugleich wird das Gebäude vor Witterungseinflüssen geschützt und das Klima durch die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit verbessert.

Hof-/Vorgartenbegrünung


Die Begrünung des Hofs oder des Vorgartens führt neben einem posiviten optischen Effekt auch zu einer klimatischen Verbesserung. Durch individuelle Bepflanzung und Kreativität können sich aus einst versiegelten Flächen grüne Oase entwickeln, welche zur Steigerung der Lebensqualität beitragen.

Arbeitsaufwand:
Wie bei einer Dachbegrünung und Fassadenbegrünung müssen bei einer Hof- und Vorgartenbegrünung die Pflanzen regelmäßig gepflegt werden.

Vorteile:
Durch die Begrünung des Hofs oder des Vorgartens wird die befestigte Oberfläche reduziert und die Versickerung von Regenwasser ermöglicht. Die Grünflächen und eigens installierte Nisthilfen bieten Insekten und Kleintieren einen innerstädtischen Lebensraum.

Förderung


Im Rahmen des Förderprogramms Soziale Stadt unterstützen das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Oberhausen mit dem Fassaden- und Innenhofprogramm Maßnahmen zur Gestaltung und Begrünung. Nähere Informationen erhalten Sie unter Stadt Oberhausen.

Als Ansprechpartnerinnen zum Thema Begrünung stehen Ihnen Frau Seydel via Telefon 0208 825-3600 und E-Mail birgit.seydel@oberhausen.de zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zum Thema Niederschlagswassergebühren finden Sie unter Stadt Oberhausen.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Umwelt
Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 66
46042 Oberhausen

N.N.
Fax: 0208 825-5290