stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31010203040506

AUSSTELLUNG - Rudolf Holtappel - Die Zukunft hat schon begonnen

13. August 2020
10:00 - 18:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Anpassungsmaßnahmen

Wie wirkt sich der Klimawandel auf Oberhausen aus?

Ausgetrockneter Boden nach einer Dürreperiode in OberhausenIm Rahmen eines Forschungsprojektes der Abteilung Angewandte Klimatologie und Landschaftsökologie der Universität Duisburg-Essen wurden im Jahr 2011 Temperaturmessungen in Oberhausen durchgeführt und die Entwicklung von sogenannten urbanen Hitzeinseln bis zum Jahr 2060 prognostiziert. Demnach wird sich die Fläche mit einer erhöhten Wärmebelastung zwischen dem Untersuchungszeitraum aufgrund der klimawandelbedingten Temperaturerhöhung künftig verdoppeln.
Dabei versteht man unter einer urbanen Hitzeinseln Bereiche einer Stadt, die sich aufgrund des dichten Bebauungsstandes und des dementsprechend hohen Versiegelungsgrades durch die Sonneneinstrahlung im Sommer extrem aufheizen. Dabei  kommt es zu einer spürbaren Speicherung der Tageshitze und einer stark verringerten Abkühlung in der Nacht, was letztlich zu einer zunehmenden gesundheitliche Belastung der Bevölkerung führen kann.

Als Gründe für die zunehmende Aufheizung in hochverdichteten Stadtgebieten sind insbesondere ein zu geringer Anteil an Grün- und Wasserflächen und fehlende Frischluftluftschneisen zu nennen.
Dementsprechend müssen Problemgebiete identifiziert und darauf abgestimmte Anpassungsmaßnahmen umgesetzt werden um dem Problem der Hitzebelastung entgegen zu wirken.
Eine kompakte Übersicht über mögliche Anpassungsmaßnahmen hat das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MUNLV) mit dem Projekt "Handbuch Stadtklima" veröffentlicht. Es zeigt wie die Anpassung an den Klimawandel in Städten und Ballungsräumen konkret aussehen kann und listet zahlreiche Empfehlungen und  Handlungsmöglichkeiten zu den Themen Hitzebelastung und Starkregenfälle auf.

Näheres zum Thema Anpassungsmaßnahmen finden sie zudem unter Klimawandel.NRW.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Umwelt
Tim Thomé
Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 66
46042 Oberhausen

Telefon: 0208 825-3578
Fax: 0208 825-5290
E-Mail: tim.thome@oberhausen.de