stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930310102

Adel Tawil - Alles Lebt - Tour 2020

24. Januar 2020
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Ident-System für Abfallgefäße

Digitales Erkennungssystem für Abfallgefäße

 

Alle Restmüllgefäße und Biotonnen wurden in der Stadt Oberhausen ab Juli 2018 mit einem digitalen System zur Erkennung der Abfallgefäße (Ident-System) bestückt.

Hierzu wurden auf beiden Seiten der Restmüllgefäße und Biotonnen ca.10x15 cm große Etiketten angebracht. Die Etiketten enthalten einen Funksender (Transponder). Auf den Etiketten sind die Adresse des Grundstücks, Informationen zur Art, Größe und Leerungshäufigkeit der Tonne, ein Strichcode und ein QR-Code aufgedruckt.

Transponder und Aufkleber führen zusammen dazu, dass jeder Behälter eindeutig einem Grundstück zugeordnet werden kann. Persönliche Daten wie z.B. Name und Adresse können auf dem Transponder nicht gespeichert werden. Nur in Verbindung mit den bei der Abfallwirtschaft hinterlegten Daten kann ein Bezug zwischen Transpondernummer und dem Grundstück hergestellt werden. Über den QR-Code kann diese Informationsseite aufgerufen werden.

 

So funktioniert das Ident-System



Die Müllfahrzeuge sind mit einem speziellen Lesegerät und Antennen ausgestattet. Beim Kippvorgang der Tonne werden per Funk Strichcode und Transpondernummer gelesen. Anschließend werden im Bordcomputer des Müllfahrzeugs die Leerungsdaten gespeichert.
Hat eine Tonne keine Etiketten oder wird sie am falschen Abfuhrtag bereit gestellt, wird der Vorgang unterbrochen und die Tonne kann nicht geleert werden.

Vorteile des Ident-Systems


Das Ident-System ermöglicht eine effizientere Verwaltung der mehr als 50.000 im Stadtgebiet bereitgestellten Abfallbehälter. Durch die automatisch registrierte Entleerung der Abfallgefäße können die logistischen Abläufe und der Bürgerservice optimiert werden, zum Beispiel bei Rückfragen zur Leerung. Behälter ohne Etiketten werden zukünftig direkt vor Ort erkannt und nicht mehr geleert.
So führt das Ident-System zu mehr Gebührengerechtigkeit. Die Umstellung erfolgt kostenneutral.

 

Fragen und Hinweise


Welche Behälter wurden ausgerüstet?
Alle Restmüllgefäße/-container und Biotonnen wurden mit Etiketten ausgestattet.
Gelbe und Blaue Tonnen/Container benötigen keine Etiketten.

Was ist ein Transponder?
In den Etiketten ist ein Metallstreifen integriert, der als Funksender (Transponder) dient. Der Transponder enthält nur eine Nummer. Persönliche Daten, wie Namen und Adresse, können nicht gespeichert werden.

Welche Daten werden gespeichert?
Persönliche Daten, wie Namen und Adresse werden nicht gespeichert. Nur in Verbindung mit den bei der Abfallwirtschaft hinterlegten Daten kann ein Bezug zwischen Transpondernummer und Grundstück hergestellt werden.

Welche Informationen sind auf den Etiketten enthalten?
Auf den Etiketten sind die Abfallart (Restmüll oder Bio), Tonnengröße, Leerungsrhythmus, Standort, Behälternummer, ein Strichcode und ein QR-Code aufgedruckt.

Was sind die Vorteile des Ident-Systems?
a) Bei der Ausrüstung der Abfallgefäße erfolgt ein Bestandsabgleich. Ziel ist eine 100%ige Übereinstimmung der vorhandenen Abfalldaten mit dem tatsächlichen Tonnenbestand vor Ort. Damit kann eine korrekte Berechnung der Abfallgebühren gewährleistet werden.
b) Das Müllfahrzeug kann nur Abfallgefäße leeren, die es auf seiner elektronischen Abfuhrliste hat. Nicht angemeldete oder am falschen Abfuhrtag bereitgestellte Tonnen werden erkannt und nicht geleert.
c) Durch Erfassen der Leerungsdaten (Tag und Uhrzeit der Leerung) können exakte Auskünfte bei Nachfragen gegeben werden.
d) Verlorengegangene Abfallgefäße können leichter aufgefunden werden.

Werden die Restmüllcontainer auch ausgestattet?
Die 1.100 Liter und 770 Liter Abfallcontainer bekommen auch Aufkleber.

Kann ich die Abfallgefäße beim Umzug mitnehmen?
Nein. Die Abfallgefäße sind durch den Aufkleber dem jeweiligen Grundstück eindeutig zugeordnet.

Bekommen Container in Großwohnanlagen auch Etiketten?
Ja

Bekommen Gewerbecontainer auch Etiketten?
Ja

Mein Etikett ist defekt.
Setzen Sie sich bitte mit der Hotline, Tel.: 0208 825-6000, in Verbindung.

Das Abfallgefäß wurde trotz Etikett nicht geleert.
Setzen Sie sich bitte mit der Hotline, Tel.: 0208 825-6000, in Verbindung.

Sind die städtischen Hausmüllsäcke weiterhin erhältlich und werden Sie weiterhin am Leerungstag der Restmüllgefäße mitgenommen?
Ja. 

Kontakt


Stadt Oberhausen
Schwartzstr. 72
46042 Oberhausen

Hotline: 0208 825-6000
E-Mail: identsystem@oberhausen.de