stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293001020304

Die Feisten - Das Feinste der feisten

22. Juni 2021
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

DeinRadschuppen

Förderprojekt „Fahrradabstellanlagen mit integriertem Lastenradverleih für die Anwohner des Bismarckviertel“

Das Ziel des Projektes ist es im Bismarckviertel Oberhausen Fahrradabstellanlagen mit einem integrierten Lastenfahrradverleihsystem im öffentlichen Straßenraum für die Anwohner zu errichten. Das Bismarckviertel befindet sich in Alt-Oberhausen in direkter Nähe zur Innenstadt, der neuen Mitte Oberhausen (CentrO), Kaisergarten und dem Hauptbahnhof Oberhausen. 

 

Karte Bismarckviertel

Das Bismarckviertel liegt an der vierspurigen Mülheimer Straße, welche mit 40.000 Kfz/24h zur höchstbelasteten Straße in Oberhausen gehört. Die Mühlheimer Straße stellt die wichtigste Nord-Süd Verbindung in Oberhausen dar und ist von der Überschreitung des zulässigen Jahresmittelgrenzwerts für NO2 betroffen.

Die vorhandene Wohnbebauung verfügt über wenig Möglichkeit sein Fahrrad sicher und schnell verfügbar abzustellen und erschwert es den Anwohnern ein Fahrrad zu nutzen.

Um den Anwohner eine sichere und schnell verfügbare Abstellmöglichkeit für ihr Fahrrad bereitzustellen, sollen Fahrradabstellanlagen im öffentlichen Straßenraum des Bismarckviertel errichtet werden. Hierzu werden 180 Fahrradboxen für Fahrräder geschaffen. Neben der Schaffung der Fahrradboxen soll ein zusätzliches Verleihsystem für Lastenfahrräder integriert werden, um den Anwohner den Transport schwerer und größere Lasten mit dem Fahrrad zu ermöglichen bzw. eine alternative zum Transport mit dem PKW anzubieten. Hierzu ist es vorgesehen an sechs Straßenabschnitten die Fahrradboxen um ein ausleihbares Elektro-Lastenfahrrad zu ergänzen.

Für die Anmietung eines Stellplatzes und eines Lastenfahrrades wird eine Internetseite erstellt (Online-Buchungssystem). Die Öffnung der Anlage bzw. der Empfang des Lastfahrrades erfolgt über ein elektronisches Schließsystem ohne Personal und Schlüssel.

Zeitplan:

2021:

  • Planungsphase bis Jahresmitte
  • Vorstellung der Planung nach Abschluss der Planungsphase
  • Ausschreibung/Vergabe bis Jahresende

2022:

  • Bau und Aufstellung der Anlagen

Das Projekt wird im Rahmen des Förderaufrufs „Klimaschutz durch Radverkehr“ (NKI) des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit“ gefördert.