stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031010203

Alain Frei - Grenzenlos

04. Dezember 2020
20:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Bereich Gesundheit

Hygiene & Umweltmedizin

Trinkwasserversorgung

Trinkwasser ist ein kostbares Gut. Seitens der Wasserversorger wird ein hoher Aufwand betrieben, die notwendige und gesetzlich geforderte Trinkwasserqualität zu gewährleisten.
Oberhausen bezieht sein Trinkwasser von den Rheinisch Westfälischen Wasserwerken (RWW) aus:
Dorsten-Holsterhausen
Versorgungsbereich: Oberhausen (nördlich der Autobahn A42, östlich der Autobahn A516/A3)
Mülheim-Styrum-Ost, Mülheim-Styrum-West
Versorgungsbereich: Oberhausen (südlich der Autobahn A42, westlich der Autobahn A516/A3)

Die Qualität des Trinkwassers und der Zustand der technischen Anlagen zur Wasserförderung, -aufbereitung und -verteilung werden von den für die jeweiligen Versorgungsgebiete zuständigen Gesundheitämtern  überwacht.


Trinkwasser-Hausinstallation

Damit die Trinkwasserqualität auch auf dem letzten Meter bis zum Zapfhahn der Verbraucher sichergestellt wird, gelten die Anforderungen der Trinkwasserverordnung auch für die Trinkwasserinstallationen in Gebäuden. die Beachtung der allgemein anerkannten Regeln der Technik (a.a.R.d.T.) wird in der Trinkwasserverordnung ausdrücklich gefordert. Zur Trinkwasserinstallation zählt die Gesamtheit der Rohrleitungen, Armaturen und Geräte ab der Übergabestelle des Wasserversorgers, üblicherweise der Wasseruhr im Hausanschlussbereich. Liegen Hinweise vor, dass das Wasser in der Hausintallation in einer Weise verändert wird, dass es den mikrobiellen (§5) und chemischen Anforderungen nicht entspricht beziehungsweise die Grenzwerte und Anforderungen für die Indikatorparameter (§7) nicht eingehalten werden, sind seitens des Inhabers unverzüglich: Untersuchungen zur Abklärung der Ursache und Maßnahmen zur Abhilfe durchzuführen oder durchführen zu lassen und darüber das Gesundheitsamt (Bereich Gesundheitswesen) unverzüglich zu unterrichten.
Nach den Novellierungen der Trinkwasserverordnung im November 2011und Dezember 2012 unterliegen Trinkwasserinstallationen einer stärkeren Überwachung durch die Gesundheitsämter. Dies gilt insbesondere für Großanlagen im Rahmen mit gewerblicher Tätigkeit.

Weitergehende Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserer Broschüre Trinkwasser-Installation sowie im Ratgeber Trink was des Umweltbundesamtes


Weitere wichtige Links:

RWW / Trinkwasserqualität  
MULNV / Trinkwasser  
Untersuchungsstellen
 

Ansprechpartner/innen

Name E-Mail Telefon Zimmer
Thomas Buchardt thomas.buchardt@oberhausen.de 0208 825-2186 1.18
N. N.   0208 825-2452 1.07
Monika Zirngibl monika.zirngibl@oberhausen.de 0208 825-2697 1.13
 

Sammeladressen des Bereiches Hygiene & Umweltmedizin
E-Mail: trinkwasser@oberhausen.de