stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
01020304050607

Heino - Abschiedstournee 2019

29. März 2019
20:30 Uhr

» details

Lebenssituationen

Fördermöglichkeiten

Im Mobilitätsbereich gibt es sowohl für Privatleute als auch für Unternehmen verschiedene Fördermöglichkeiten. Ausgewählte Beispiele werden im Folgenden kurz vorgestellt. Des Weiteren erhalten Sie Informationen zu zentralen Anlauf- und Kontaktstellen, die Ihnen bei eventuellen Fragen weiterhelfen können.

Umweltbonus für E-Fahrzeuge

Parkplätze für E-Fahrzeuge an einer Ladesäule

Für neue, erstmals zugelassene batterieelektrische Fahrzeuge, Plug-in-Hybride oder Brennstoffzellenfahrzeuge gibt es den Umweltbonus, die sogenannte Kaufprämie. Mindestens 300.000 Fahrzeuge können gefördert werden. Pro Fahrzeug beträgt die Förderung 3.000 Euro (Plug-in-Hybride) bzw. 4.000 Euro (batterieelektrische Fahrzeuge). Das Programm ist beendet, sobald der bereitstehende Betrag vergeben ist. Voraussetzung ist, dass das Fahrzeug als förderfähig auf der Liste des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) steht, nach dem 18. Mai 2016 erworben wurde und in Deutschland für mindestens 6 Monate zugelassen bleibt. Fahrzeuge über 60.000 Euro werden nicht gefördert.

Einen Förderantrag beim BAFA können Privatpersonen und Unternehmen sowie Stiftungen, Körperschaften und Vereine stellen.

Weitere Informationen bekommen Sie beim:
Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
Referat 422 – Steinkohleförderung/Anpassungsgeld - Umweltbonus, Elektromobilität, Einfuhr
Telefon: 06196 908-1009

Förderprogramm "Nationaler Radverkehrsplan 2020"


Der Radverkehr stellt einen wichtigen und wachsenden Anteil am Verkehrsaufkommen in Deutschland dar. Vor diesem Hintergrund misst die Bundesregierung der Förderung des Radverkehrs als Teil eines modernen Verkehrssystems in Städten und ländlichen Räumen einen hohen Stellenwert bei.

Aus diesem Grunde fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) innovative Projekte im Bereich des Radverkehrs, die der Umsetzung des Nationalen Radverkehrsplans 2020 (NRVP) dienen und seine Ziele auch im Zusammenwirken mit anderen Verkehrsträgern unterstützen.

Gefördert werden Modellprojekte (nicht investiv), die bspw. einen Beitrag zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für den Radverkehr leisten, nachhaltige Mobilität sichern oder neue Erkenntnisse zum bearbeiteten Thema liefern.

Eventuelle Fragen zum Projektaufruf können Sie an nrvp@uba.de mit dem Betreff "Projektaufruf NRVP 2020" senden. Alle Fragen werden einschließlich der Antworten im Rückfragepool auf der Internetseite www.nrvp.de veröffentlicht. Weitere Infos finden Sie auch im Fahrradportal.

Fördermöglichkeiten über die Energieversorgungsunternehmen


Auch die lokalen und regionalen Energieversorgungsunternehmen haben bspw. Förderungen für die Anschaffung von E-Bikes oder Erdgasfahrzeugen aufgelegt.

Eine Übersicht für NRW finden Sie unter folgendem Link der EnergieAgentur.NRW.

 

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Umweltschutz
Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 66
46042 Oberhausen
Fax: 0208 825-5290

Kai Thiemann
Tel.: 0208 825-3578
E-Mail: kai.thiemann@oberhausen.de

Christian Wittpahl
Tel.: 0208 825-3569
E-Mail: christian.wittpahl@oberhausen.de

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt