stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
29303101020304

AUSSTELLUNG - Energiezeiten - Wendezeiten

19. Oktober 2018
10:00 - 17:00 Uhr

» details

Lebenssituationen

Energieeinsparung / Regenerative Energien

Energiesparen im Haushalt

Stromsparende Geräte


Beim Kauf von elektrischen Haushaltsgeräten sollten Sie den Strombedarf nicht außer Acht lassen. Energiesparende Haushaltsgeräte zu finden, ob Kühlschrank, Fernseher oder z.B. Computer, ist heute nicht mehr so schwierig. Schauen Sie sich dazu auf folgenden Seiten um und finden Sie Ihre Stromsparer:
www.stromeffizienz.de  und   www.ecotopten.de

Besonders Geräte zum Kühlen und Gefrieren sind oft noch heimliche "schwarze Löcher" des Stromverbrauchs im Haushalt. Denn sie sind dauernd angeschlossen und werden 365 Tage im Jahr betrieben. "Alte Schätzchen" z.B. bei Kühlgefrierkombinationen üblicher Größe können da durchaus noch auf 800 Kilowattstunden und mehr jährlichen Verbrauchs kommen! Eine moderne Kühlgefrierkombination mit der Energie-Effizienzklasse A+++ (sprich: "drei-plus") kommt auf deutlich unter 200 Kilowattstunden im Jahr.

Die A+++ Einstufung gibt es bereits seit dem 20.12.2010:  Über die früher "beste" Energieeffizienzklasse A++ hinaus wurde damit für Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen und Geschirrspüler zusätzlich die Klasse A+++ vergeben.
Und erstmals für Fernsehgeräte gilt die Klasse A als höchste Effizienzklasse. Ein Fernseher der Klasse A verbraucht rund 70 Prozent weniger Strom als ein ineffizientes Modell der Klasse F! In den kommenden Jahren wird auch für Fernseher die Skala der Energieeffizienzklassen schrittweise nach oben erweitert. Das heißt, die Energieeffizienzklasse A wird auch hier noch um die Klassen A+ (2014), A++ (2017) und A+++ (2020) ergänzt.
 

 

Wenn Sie auf das Symbol klicken,

erfahren Sie alles Wichtige über die

Kennzeichnung von Haushaltsgeräten:

www.eu-label.de

Gerade bei der Küchenmodernisierung oder erstmaligen Einrichtung einer Küche sollten Sie unbedingt auf diese Energie-Effizienzklasse der Geräte achten, besonders dann, wenn ein günstiges Komplettangebot lockt.
Fragen Sie auch nach dem genauen Energieverbrauch bzw. schauen Sie sich das Etikett der Effizienzklasse vorher genauer an. Denn auch innerhalb einer Effizienzklasse gibt es von Modell zu Modell Unterschiede.

Die sparsamsten Geräte der "weißen Ware" können Sie übrigens im Internet auch schon vor dem Besuch beim Fachhändler ausfindig machen und auf Ihre Favoritenliste notieren:  Im Internetangebot der Energieagentur NRW wählen Sie auf der Seite

Besonders sparsame Haushaltsgeräte  "Anwendung starten" und lassen sich durch die Auswahl führen. Viele weitere Informationen zum Energiesparen gibt es hier Energiesparen im Haushalt.
 

Ausgepumpt ?


Für die alte oder neue Zentralheizung Ihres Gebäudes gibt es heute besonders energiesparende Heizungs-Umwälzpumpen. Landesweit waren nach Schätzungen der Energieagentur NRW noch im Jahr 2009 rund 2,5 Millionen Umwälzpumpen in Heizungsanlagen von Ein- und Zweifamilienhäusern überdimensioniert. "Pumpen sind geradezu Energievernichter. In der Regel macht ihr Betrieb zwischen 10 und 15 Prozent des gesamten Energieverbrauchs im Haushalt aus. Gleichzeitig ist das Einsparpotential mit bis zu 80 Prozent besonders groß", stellte die Energieagentur fest.
Heizungspumpen sind tückisch. Weil sie zumeist verborgen im Keller arbeiten, fallen ihre langen Laufzeiten nur selten auf. Eine richtig dimensionierte Pumpe reduziert den Stromverbrauch im Schnitt um über 400 kWh pro Jahr. Die Anschaffung einer stufenlos Differenzdruck geregelten elektronischen Pumpe kostet zwischen 350 und 400 Euro (Stand 2009). Diese modernen Pumpen verringern u.a. während der Nachtabsenkung automatisch die Drehzahl und schalten auf Regelbetrieb zurück, sobald die Vorlauftemperatur wieder steigt. In der Regel haben sie eine Lebensdauer von ca. 20 Jahren.

Weitere Informationen: Energieagentur NRW, Tel. 0202 24552-0, www.ea-nrw.de.

Siehe auch: www.sparpumpe.de
 

Broschüre zum Stromsparen

Strom sparen einfach gemacht!  ist eine nützliche Broschüre der Verbraucherzentrale NRW, die viele Tipps zum Strom sparen bereithält und auch Vergleichszahlen nennt, wie viel Strom ein Haushalt verbraucht bzw. verbrauchen könnte. Klicken Sie einfach auf das Bild zum Download.

 

 

 

 

 

Siehe auch: Energiespar-Ratgeber

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Umweltschutz
Technisches Rathaus
Bahnhofstraße 66
46042 Oberhausen
Tel.: 0208 825-3633
E-Mail: energiesparen@oberhausen.de