stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
23 24 25 26 27 28 01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30310102030405

Gene Simmons Band - 10 Jahre Rocks - Das Magazin für Classic-Rock

20. Juli 2018
17:30 Uhr

» details

Lebenssituationen

Geodaten, Vermessung und Kataster

Geodaten, GIS

Ein Geographisches InformationsSystem (GIS) ist ein computergestütztes System, das aus Hardware, Software, Daten und den Anwendungen besteht. In einem GIS werden raumbezogene Daten (sog. Geodaten) erstellt, gespeichert, analysiert sowie alphanumerisch und graphisch präsentiert.

Grundlagen / Glossar:

Geodaten    gemäß  §3 Abs. (1) GeoZG NRW
sind alle Daten mit direktem oder indirektem Bezug zu einem bestimmten Standort oder geographischen Gebiet.

Geobasisdaten   gemäß Definition der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder des Bundesrepublik Deutschland (AdV)
Daten des amtlichen Vermessungswesens, welche die Landschaft, die Liegenschaften und den einheitlichen geodätischen Raumbezug anwendungsneutral nachweisen und beschreiben. Sie sind Grundlage für Fachanwendungen mit Raumbezug und essenzielle Basismenge der Geodaten.

Metadaten   gemäß  §3 Abs. (2) GeoZG NRW
sind Informationen, die Geodaten oder Geodatendienste beschreiben und es ermöglichen, Geodaten und Geodatendienste zu ermitteln, in Verzeichnisse aufzunehmen und zu nutzen.

Geodatendienste  gemäß  §3 Abs. (3) GeoZG NRW
sind vernetzbare Anwendungen, die Geodaten und Metadaten in strukturierter Form zugänglich machen. Dies sind im Einzelnen: Suchdienste, Darstellungsdienste, Downloaddienste, Transformationsdienste.

Geodateninfrastruktur  gemäß  §3 Abs. (5) GeoZG NRW
ist eine Infrastruktur bestehend aus Geodaten, Metadaten und Geodatendiensten, Netzdiensten und -technologien, Vereinbarungen über gemeinsame Nutzung, über Zugang und Verwendung sowie Koordinierungs- und Überwachungsmechanismen, -prozesse und -verfahren mit dem Ziel, Geodaten verschiedener Herkunft interoperabel verfügbar zu machen.

Geoportal (in Oberhausen GIS Portal)   gemäß  §3 Abs. (6) GeoZG NRW
ist eine elektronische Kommunikations-, Transaktions- und Interaktionsplattform, die über Geodatendienste und weitere Netzdienste den Zugang zu den Geodaten ermöglicht.

ALKIS® (Amtliches LiegenschaftsKatasterInformationsSystem)
Informationssystem der Geobasisdaten zur Beschreibung der Liegenschaften (Inhalt: Flurstücke, Gebäude, Eigentumsangaben u. a.) einschließlich der Hinweise auf öffentlich-rechtliche Festlegungen und der Ergebnisse der amtlichen Bodenschätzung.
Das GIS Portal präsentiert stets den tagesaktuellen Stand. Aktualisierungen des Liegenschaftskatasters werden jede Nacht in den Präsentationsdatenbestand eingepflegt.

Bezugssystem / Koordinatensystem
Das geodätische Bezugssystem der im GIS-Portal vorhandenen Daten ist das Europäische Terrestrische Referenzsystem 1989.
ETRS89_UTM32 ist die Kurzbezeichnung für das Koordinatenreferenzsystem, das aus dem geodätischen Datum ETRS89 (Europäisches Terrestrisches Referenzsystem 1989) und dem Koordinatensystem UTM32 (Universale Transversale Mercatorprojektion, Zone 32) besteht. Dieses System kommt im Oberhausener Raum zur Anwendung.

NAS
Die Normbasierte AustauschSchnittstelle ist eine Datenschnittstelle auf XML-Format basierend zum Austausch von Geoinformationen, die im Rahmen der Modellierung der Geoinformationssysteme u.a. für ALKIS durch die Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) definiert wurde. Die älteren Austauschformate wie EDBS und WLDGE wurden durch die Einführung der NAS abgelöst.

INSPIRE  Infrastructure for Spatial Information in Europe
Die Richtlinie 2007/2/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 14.03.2007 zur Schaffung einer Geodateninfrastruktur in der Europäischen Gemeinschaft (INSPIRE-Richtlinie) hat die Bereitstellung von harmonisierten und interoperablen Geobasisdaten über standardisierte Geodienste zum Ziel.

GeoZG NRW   Gesetz über den Zugang zu digitalen Geodaten (Geodatenzugangsgesetz), Stand 31.7.2014
Dieses Gesetz setzt die Richtlinie 2007/2/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. März 2007 zur Schaffung einer Geodateninfrastruktur in der Europäischen Gemeinschaft (INSPIRE) (ABl. EU Nr. L 108 S. 1) um.
Es dient dem Aufbau der Geodateninfrastruktur Nordrhein-Westfalen als Bestandteil einer nationalen Geodateninfrastruktur. Gemäß §1 Ziel des Gesetzes schafft es den rechtlichen Rahmen für
1. den Zugang zu Geodaten, Geodatendiensten und Metadaten von geodatenhaltenden Stellen sowie
2. die Nutzung dieser Daten und Dienste, insbesondere für Maßnahmen, die Auswirkungen auf die Umwelt haben können.

WMS   Web Map Service, ein standardisierter Geodatendienst definiert durch das Open Geospatial Consortium (OGC)
Über einen WMS-Service werden auf einem Server Karten im Rasterformat (z.B. in jpg oder png) erstellt und an den Client zurückgesandt. Das generierte Bild kann im Internet-Browser oder in einer WMS-fähigen Grafiksoftware angezeigt werden.

Interoperabilität  gemäß  §3 Abs. (4) GeoZG NRW
ist die Kombinierbarkeit von Daten beziehungsweise die Kombinierbarkeit und Interaktionsfähigkeit verschiedener Systeme und Techniken unter Einhaltung gemeinsamer Standards.

ALKIS® - Ansprechpartner bei der Stadt Oberhausen

Fachbereich Geodaten, Liegenschaftskataster

Gerd-Dieter Meyer
Technisches Rathaus, Raum A 325
Tel.: 0208 825-2519
E-Mail: gerd-dieter.meyer@oberhausen.de


GIS Portal - Ansprechpartner bei der Stadt Oberhausen

Fachbereich Geodaten, Liegenschaftskataster

Shanti Killisch
Technisches Rathaus, Raum: A 308
Telefon: 0208 825-2863
E-Mail: shanti.killisch@oberhausen.de
Michael Breuing
Technisches Rathaus, Raum: A 305
Telefon:  0208 825-2864
E-Mail: michael.breuing@oberhausen.de

 

 

Downloads

Partner werden

Werden Sie Partner der Stadt Oberhausen. Hier können Sie für Ihr Angebot werben.

» Kontakt