Lärmaktionsplan 2022

Lärmaktionsplan Oberhausen 3. Runde (Ergänzung des Lärmaktionsplans 2017)

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung kann der Entwurf des Lärmaktionsplans Oberhausen 3. Runde (Ergänzung des Lärmaktionsplans 2017) in der Zeit vom 15. November bis zum 13. Dezember 2021 auf dieser Seite oder direkt im Technischen Rathaus Sterkrade (Raum B607) nach Anmeldung unter Tel.: 825 3576 eingesehen und Anregungen können abgegeben werden. Die Hinweise können entweder direkt vor Ort, per Mail (laerm@oberhausen.de) oder per Post (Stadt Oberhausen, Fachbereich 2-2-10/Ökologische Planung, Bahnhofstraße 66, 46042 Oberhausen) eingereicht werden. Bitte beachten Sie die im Rathaus geltenden Corona-Regelungen.

Der Lärmaktionsplan 2017 der Stadt Oberhausen wird durch die Aufstellung des Lärmaktionsplans Oberhausen 3. Runde überprüft und ergänzt. Aufgrund des Umfangs und der Aktualität des Lärmaktionsplans 2017 (viele Maßnahmen sind noch in der Umsetzung) erfolgt keine Neuaufstellung, sondern entsprechend den Anforderungen des Landes eine Überprüfung des bestehenden Lärmaktionsplans.

Durch die bereits umgesetzten Maßnahmen und durch Veränderungen bei den Eingangsdaten sind nur noch 27 Maßnahmenbereiche des Aktionsplans 2017 Teil des Lärmaktionsplans 3. Runde. Acht neue Bereiche mussten mit aufgenommen werden, sodass es sich insgesamt um 35 Maßnahmenbereiche handelt. Die Maßnahmen für die bereits bestehenden Bereiche wurden aus dem Lärmaktionsplan 2017 übernommen und für die neuen Bereiche wurden zusätzliche Maßnahmen durch ein Gutachterbüro entwickelt.

Für jeden Maßnahmenbereich wurde im Lärmaktionsplan 2017 ein Steckbrief erarbeitet, der den jeweiligen Straßenabschnitt mit seinen Besonderheiten beschreibt, Angaben zur Lärmbelastung und zur Zahl der Betroffenen enthält und vor allem die vorgeschlagenen Maßnahmen mit ihren Wirkungen beschreibt. Die Steckbriefe zu den Maßnahmenbereichen aus dem Lärmaktionsplan 2017 wurden nun im Hinblick auf Veränderungen im jeweiligen Straßenabschnitt aktualisiert. Für die acht zusätzlichen Maßnahmenbereiche wurden neue Steckbriefe mit neuen Maßnahmen erstellt.

Die „Ruhigen Gebiete“, die im Lärmaktionsplan von 2017 anhand einer Gesamtlärmkarte entwickelt wurden, wurden auf der Grundlage der neuen Gesamtlärmkarte überprüft und angepasst. Bei den „Ruhigen Gebieten“ geht es um Gebiete, in denen die Zunahme von Umgebungslärm verhindert werden soll.

Alle bis zum 13. Dezember 2021 eingegangenen Hinweise werden im Anschluss durch das Gutachterbüro geprüft und gegebenenfalls in den Entwurf eingearbeitet. Der endgültige Entwurf wird anschließend dem Rat der Stadt zum Beschluss vorgelegt. Die beschlossenen Lärmminderungsmaßnahmen werden dann nach und nach umgesetzt.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bereich Umweltschutz
Fachbereich Ökologische Planung
Sascha van den Akker
Bahnhofstraße 66
46042 Oberhausen
Tel.: 0208 825-3576
Fax: 0208 825-3704
E-Mail: sascha.van-den-akker@oberhausen.de