stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
24 25 26 27 28 0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31010203040506

Das grosse Schlagerfest XXL - präsentiert von Florian Silbereisen

22. Mai 2021
19:30 Uhr

» details

Lebenssituationen

Hilfen für pflegebedürftige Menschen

Investitionskostenförderung von Pflegediensten und -einrichtungen

Nach dem Alten- und Pflegegesetz Nordrhein-Westfalen (APG NRW) fördert der örtliche Sozialhilfeträger betriebsnotwendige Investitionskosten von

  • ambulanten Pflegeeinrichtungen (§ 12 APG NRW)
  • Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen (§ 13 APG NRW)
  • vollstationären Dauerpflegeeinrichtungen (§ 14 APG NRW)

Förderung von ambulanten Pflegeeinrichtungen

Pflegedienste erhalten zur Finanzierung betriebsnotwendiger Aufwendungen eine angemessene Jahrespauschale. Diese Pauschale errechnet sich mit 2,15 EUR pro volle Pflegestunde für Leistungen nach dem SGB XI und wird am 1. Juli eines jeden Jahres ausgezahlt.
Die Förderung muss jedoch bis 1. März für das laufende Jahr beantragt werden.
Den entsprechenden Antrag finden Sie hier. Und das Testat hier.

Förderung von Tages-, Nacht- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen

Die Investitionskosten werden für die tatsächlichen Belegungstage von Personen aus Oberhausen, die als pflegebedürftig nach dem SGB XI anerkannt sind, gefördert. Die Förderung erfolgt auf Antrag monatlich. Der Antrag ist jeweils bis zum 15. für den Vormonat zu stellen (Achtung Ausschlussfrist!).
Antrag für Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen:  hier.
Antrag für Kurzzeitpflegeeinrichtungen: hier.

Förderung von vollstationären Dauerpflegeeinrichtungen (Pflegewohngeld)

Pflegewohngeld wird sozialhilfebedürftigen Pflegebedürftigen aus Oberhausen zur Unterstützung der ihnen ansonsten gesondert berechneten Investitionskosten gewährt. Die Förderung erfolgt auf Antrag für zwölf Monate. Der Antrag soll mit Zustimmung der/des Pflegebedürftigen von der Einrichtung gestellt werden. Folgeanträge sind rechtzeitig vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes zu stellen.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Ältere Menschen, Pflegebedürftige und behinderte Menschen
Elly-Heuss-Knapp-Str. 1
46145 Oberhausen

 

Ansprechpartner für ambulante Pflegeeinrichtungen

Name Telefon/Telefax E-Mail Zimmer
Herr Katner 0208 6996514
0208 6996541
jan.katner@oberhausen.de 304
2. Etage (Aufzug)
 

Ansprechpartner für Kurzzeitpflegeeinrichtungen und vollstationäre Dauerpflegeeinrichtungen

Name Telefon/Telefax E-Mail Zimmer
Frau Hendricks 0208 6996522
0208 6996546
0151 74670093
hendricks@oberhausen.de 314
2. Etage (Aufzug)

Ansprechpartnerin für Tages- und Nachtpflegeeinrichtungen

Name Telefon/Telefax E-Mail Zimmer
Frau Plicht 0208 6996562
0208 6996546
gabriele.plicht@oberhausen.de 311
2. Etage (Aufzug)
 
 

Öffnungszeiten

Montag: 08:30 - 12:00 Uhr
Dienstag: 08:30 - 12:00 Uhr
Mittwoch: nach Vereinbarung
Donnerstag: 08:30 - 12:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr
 

So erreichen Sie uns:

Busse 263, 956 = Haltestelle Elly-Heuss-Knapp-Straße