Bildungsübergänge gestalten

Von der Grundschule in die weiterführende Schule

 

Übergang Grundschule - weiterführende Schule

Sind die Lehrer an der neuen Schule nett? Ist die neue Schule groß? Finde ich mich dort zurecht? Werden meine Freunde oder Freundinnen mit mir in eine Klasse gehen?

Diese und viele weitere Fragen stellen sich jedes Jahr die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, wenn sie an den Wechsel in die weiterführende Schule denken. Es ist ein besonderes Lebensereignis, das freudig erwartet wird, aber auch mit manch einer Unsicherheit verbunden ist.

Ebenso beschäftigt die Eltern der Viertklässler der Übergang von Klasse 4 nach Klasse 5: Welche Schule kommt infrage? Wie sieht dort das Fächer- und Förderangebot aus? Gibt es interessante AGs im Nachmittagsbereich? Fühlt sich mein Kind dort wohl?

Der Wechsel an Realschule, Gesamtschule oder Gymnasium wird als bedeutender Einschnitt im Leben der Heranwachsenden wahrgenommen und stellt auch neue Anforderungen an die Eltern.

 

 

Der Film Wohin nach der Grundschule? bietet einen ersten Überblick über das Schulsystem im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Er erklärt die Besonderheiten der Schulformen Förderschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Gesamtschule, Sekundarschule und Berufskolleg.
Das Angebot an Schulen kann von Stadt zu Stadt ganz unterschiedlich sein. In der Stadt Oberhausen gibt es drei Realschulen, vier Gesamtschulen, fünf Gymnasien, drei Förderschulen und drei Berufskollegs.

Der Film ist im Projekt Schulen im Team entstanden und in weiteren Sprachen auch auf dem Youtube-Kanal des Projekts zu finden.

Kontakt

Stadt Oberhausen
Bildungsbüro

Technisches Rathaus
Bahnhofstr. 66
46145 Oberhausen
Tel.: 0208 825-2145
E-Mail: bildungsbuero@oberhausen.de