stadt oberhausen

Verwaltung von A - Z

Lebenssituationen

Sport in Oberhausen
Übernachten in Oberhausen
Baustellen in Oberhausen
Oberhausener Theater
Einkaufen in Oberhausen
Kinder- und Jugendportal
Oberhausen für Menschen mit Behinderung
Stadtbibliothek Oberhausen
Hundeauslaufflächen in Oberhausen
Öffentlicher Personannahverkehr
Anreise, Verkehr
Hochzeitsportal
Auf dem Rad
Wandern & Spazieren
Krankenhäuser, Hospize, Wohlfahrtsverbände
Gesundheitsportal
Abfallberatung
Tourist Information

Formulare online

Häufig genutzter Service

» Veranstaltungskalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
01020304050607

Lebenssituationen

Informationen zur Bundestagswahl 2021

Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am Sonntag, 26. September 2021, statt. Gewählt werden kann in den Wahllokalen von 8 bis 18 Uhr. Anschließend erfolgt die Auszählung.

Wählen im Wahllokal

In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten übersandt wurden, sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der/die Wahlberechtigte wählen kann. Jede/r Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er/sie eingetragen ist bzw. einen Wahlschein für den Wahlkreis 117 – Oberhausen/Wesel III besitzt.

Foto zeigt den Stimmzettel zur Bundestagswahl 2021

Auf dem Foto sieht man Teile des Stimmzettels zur Bundestagswahl 2021. Foto: Stadt Oberhausen/Tom Thöme

Wer am Wahltag in seinem Wahlraum vor Ort wählen möchte, nehme bitte die Wahlbenachrichtigung bzw. den Wahlschein mit. Liegt diese Wahlbenachrichtigung nicht mehr vor, kann man auch unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses wählen gehen.

Für die Wahl mit Wahlschein wird ebenfalls der Personalausweis oder der Reisepass benötigt. 

 

Wählen per Briefwahl

Mit dem Formular auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung kann Briefwahl beantragt werden, dies ist postalisch, per Fax an 0208 8253377 oder online über den aufgedruckten QR-Code möglich. Alternativ kann der Antrag formlos unter Angabe des Namens, des Geburtsdatums, der Anschrift und optional der Wählerverzeichnisnummer (steht auf der Wahlbenachrichtigung) per Mail an „briefwahl@oberhausen.de“ gestellt werden. Die Briefwahlunterlagen werden nach Hause oder einen anderen Ort zugestellt. Wer sich für die Briefwahl entscheidet, muss dafür sorgen, dass sein Wahlbrief bis zum 26. September 2021 um 18.00 Uhr im Fachbereich Wahlen der Stadt Oberhausen eingegangen ist. Empfehlung: Bitte planen Sie entsprechende Postlaufzeiten ein.

Sofortwahlstellen

Mit der Wahlbenachrichtigung, dem Personalausweis oder dem Reisepass können sich Wahlberechtigte zudem in den Sofortwahlstellen einen Wahlschein ausstellen lassen und vor Ort wählen oder die Wahlunterlagen mit nach Hause nehmen. Zur Bundestagwahl sind in allen drei Stadtbezirken Sofortwahlstellen eingerichtet. Diese sind bis zum 24. September 2021 zu den folgenden Uhrzeiten geöffnet:

  • Alt-Oberhausen: Danziger Straße 11-13 (vorher im Rathaus Alt-Oberhausen), Mo. - Mi. 8 bis 16 Uhr, Do. 8 bis 18 Uhr, Fr. 8 bis 12 Uhr (am 24.09.2021 bis 18 Uhr)
  • Sterkrade: Technisches Rathaus Sterkrade, Mo. - Mi. 8 bis 16 Uhr, Do. 8 bis 18 Uhr, Fr. 8 bis 12 Uhr (am 24.09.2021 bis 18 Uhr), Sa. 10 bis 13 Uhr (bis einschließlich 18.09.2021)
  • Osterfeld: Rathaus Osterfeld, Mo. - Mi. 8 bis 16 Uhr, Do. 8 bis 18 Uhr, Fr. 8 bis 12 Uhr (am 24.09.2021 bis 18 Uhr)

Bei der Wahl in der Sofortwahlstelle handelt es sich um eine Form der Briefwahl.


HINWEIS: Von rund 148.000 Wahlberechtigten haben bislang (Stand: 13.09.2021) 45.500 Personen (31 Prozent) Briefwahl beantragt. Zum Vergleich: Bei der Bundestagswahl 2017 waren es zu diesem Zeitpunkt 24.600 Briefwähler; die Gesamtzahl der 31.021 Briefwähler bei der Bundestagswahl 2017 wurde also bereits überschritten.